Tag Archives: Magenoperation#Endokrinologe

Magenoperation – Endokrinologe

Es wird Zeit für das Up-Date für den Magenbypass. Ich hatte ja endlich einen Termin bei einem sehr guten Endokrinologen. Ohne diesen Arzt, die gründliche Blutabnahme, die genaue Untersuchung von Hormonen und allem anderen in einen, geht es nicht weiter mit der Operation. Aber ich erkläre euch nun was ein Endokrinologe ist und was er macht.

Dieser Arzt steht mit auf der Liste mit Terminen, die man erledigen muss. Man bekommt vom Krankenhaus die Adressen und die Ärzte da wissen dann auch das man sich meldet wegen einem Termin.

Wichtig ist immer das ihr die Aktuelle Medikamentenliste mit dabei habt und am besten auch etwas zu euren Krankheiten. Das ist sehr wichtig für alle Ärzte.

Was ist ein Endokrinologe?

Gerne möchte ich euch erklären was ein Endokrinologe ist und was er genau macht. Ich wusste das auch nicht und musste mir das Erklären lassen und habe auch einiges nachgelesen.   

Endokrinologie ist eine Lehre der inneren Sekretion, wie Blut schwimmen. Die beschäftigen sich mit Hormonen, die in unseren Körper durch das Blut schwimmen. Sie werden von einer Drüse ausgeschüttet, gehen dann wie bei einem Straßensystem durch das Blut und legen dann irgendwo an einer anderen Zelle an. Dort erzeugen Sie dann ein Signal.

Es gibt viele Hormone wie die der Schilddrüse, die das Schilddrüsenhormon ausschüttet, das dann zu anderen Organen wandert, wie die Herzzellen, Muskelzellen und Hirnzellen, damit wir am Menschen genug Energie und Signale haben. Das ist ein Dominoeffekt und das ist dann die Endokrinologie, die Lehre der Hormone und des Stoffwechsels.

Der Endokrinologe unter sucht nun seinen Patienten. Ob jetzt wegen Schilddrüsenerkrankungen, Störungen des Stoffwechsels der Knochen wie Osteoporose, Störungen von anderen Drüsen und auch wenn nicht genug Testosteron gebildet wird beim Mann. Aber auch Störungen der Hirnanhangsdrüsen. Aber er stellt eben auch genau fest ob wir an einem Vitamin oder Mineralmangel leiden und wie man das behandeln kann.

Je nach Beschwerde wird eine gründliche Blutuntersuchung gemacht, genauso eine Speicheluntersuchung, gründliche Körperliche Untersuchungen, Haut wird angeschaut, Organe geschalt mit Ultraschall und es kann auch die Knochendichte gemessen werden.       

Es wird ein ausführliches Gespräch gemacht in denen alle Krankheiten und Beschwerden besprochen werden und erst dann geht es weiter zur Untersuchung und Blutabnahme. Man muss mit mindestens 1 bis 2 Stunden einplanen und einen Termin zu bekommen, das dauert in der Regel auch ein paar Wochen. Die Ergebnisse gerade auch von den Blutuntersuchungen bekommt man ca.4 Wochen später, bekommt man dann zugeschickt genauso wie der Hausarzt aber auch wie in meinen Fall noch das Krankenhaus von den ich geschickt wurde.

Warum musste ich hin für meinen Magenbypass?

Es wird ein großes Blutbild gemacht, also es wird untersucht ob ich vielleicht an einer Hormonellen Störung leide und aus dem Grunde vielleicht das Gewicht kommt. Aber es wird eben alles genau angeschaut. Wichtig eben auch wie meine Vitamine und Mineralstoffe sind. Was die Schilddrüse genau macht und wie die Werte sind. Ebenso Nierenwerte und Eisenwerte, gerade weil ich damit ja extreme Probleme habe.

Ich muss nur einige Vitamine nehmen damit zum einen das Depot wieder aufgefüllt ist, aber nach meiner Operation muss ich alle 3 Monate hin zur Kontrolle. Damit man alles im Auge behält und nicht einen Mangel von Vitaminen und Mineralstoffen bekommt. Das ist sehr wichtig. Nach der Magenoperation, Magenbypass kann man die Menge von Vitaminen und Mineralstoffen nicht mehr über die Nahrung aufnehmen und ist dann auf Nahrungsergänzungsmittel angewiesen. Welche und wie man die nehmen muss, wird dann der Endokrinologe in einer gründlichen Blutuntersuchung feststellen und festlegen. Man wird aber gerade beim Magenbypass nie mehr auf diese Nahrungsergänzungen verzichten können, aber da ich selbst schon so einen Mangel habe ist das schon in der -gewöhnung drinnen.

Ich muss nehmen jeden Tag

  • Vitamin C
  • Eisen
  • Magnesium
  • Vitamin D

Das finde ich reicht auch, aber es gibt gute Präparate, die sehr gut helfen. Es dauert eben nur bis man den eigenen Speicher aufgefüllt hat. Aber nichts nehmen auf eigene Faust, das hilft einen nicht und man kann damit auch was falsch machen. Ach, und dieses Blutbild mit der Bestimmung kann auch nur ein Endokrinologe machen, nur der hat sich da drauf spezialisiert und kann das dann auslesen und deuten. Andere Ärzte können das nicht so und man würde damit dann auch nicht auf der sicheren Seite stehen.

Einplanung mindestens 3 Monate bis man die ersten Ergebnisse hat für die Operation.