Tag Archives: Blogparade

1000 Fragen an mich selbst #13

So ich habe mal wieder Lust, ein paar Fragen zu beantworten aus der Blogparade. Wir sind schon bei 540 angekommen. Also geht es weiter mit 541. Ich bin gespannt auf die Fragen und werde die auch so gut es geht beantworten, so wie ich möchte. Wenn was nicht passt, kann ich die offen lassen.

Mal schauen wie das weiter geht, bin ja gespannt wie ich in 1 Jahr die Fragen und Antworten sehe und ob sich was ändert bei einigen. Es ändert sich ja einiges und man verändert sich auch in einigen Punkten. Macht ihr auch schon mit?

Los geht’s mit den nächsten Fragen!

541 Fragen bis 560

541: Führst du Tagebuch?

Nein kein Tagebuch, aber ein Bullet Journal in dem ich alles Wichtige einschreibe. Für mich ein persönlicher Kalender mit Tagebuch Funktion. Für mich ein Ausgleich auch zum Stressigen Tag.

542: Welche Personen sind auf deinem Lieblingsfoto abgebildet?

Meine Tiere und mein Mann. Das sind meine liebsten Bilder und beinhalten was ich über alles liebe. Solche Bilder sind wichtig und zeigen Liebe, Geborgenheit und Vertrauen.

543: Hast du häufig unnötigerweise Schuldgefühle?

Unnötige? Nein, davon habe ich mich abgesondert. Ich tue nichts aus Spaß auch meine Handlungen und mein Leben sind ernst. Auch wenn es einige gibt, die das nicht glauben und verstehen. Aber die fragen auch nie warum und weshalb. Die Bilder eine Meinung und das muss dann auch so sein. Also mache ich mir da keine Schuldgefühle.

544: Was magst du am Sommer am liebsten?

Das man die Türen und Fenster auflassen kann, das man nicht friert und die Sonne. Aber nur wenn es nicht zu heiß und drückend ist. Aber eben auch leckeren kalten Eistee, Eis und das man in lockeren Sachen laufen kann.

545: Auf was kannst du am leichtesten verzichten?

Auf sehr vieles. Ich brauche keine Unmengen von Kleidern, Make-up, Schmuck und falschen Freunden. Wichtig sind mir Ehrlichkeit, Treue, Geborgenheit und Liebe. Da kann ich nicht drauf verzichten.

546: Wie häufig gönnst du dir etwas?

Was meint man mit Gönnen? Also jeden Tag, denn ich lebe jeden Tag. Aber eben auch mal etwas Zeit mit Augen schließen und Musik hören. Ohne Handy, Stress oder was anderen. Einfach Seele baumeln lassen, das gönne ich mir.

547: Mit welcher Art von Fahrzeug fährst du am liebsten?

Oh, wenn es ums bequeme geht das Auto. Aber sonst Bus und U-Bahn. Finde ich am einfachsten und ich muss mich nicht Konzentrieren oder so.

548: Wovon bist du glücklicherweise losgekommen?

Von vielem was mir nicht gutgetan hat. Aber das möchte ich nicht näher beschreiben.

549: Woran denkst du morgens zuerst?

An Gott und das ich Dankbar bin, dass ich die Augen aufmachen darf. Danach an meine Katzen und meinen Mann. Aber ich muss dann auch erst Gedanken sortieren und wach werden.

550: Was hast du vom Kindergarten noch für Erinnerungen?

Ich war in der Marienkäfer Gruppe und es war immer lustig und wir waren viel draußen. Aber auch das laufen im Wald hat immer spaß gemacht. Und meine Oma konnte vom Balkon immer sehen das ich im Kindergarten draußen war.

551: Welchen Wochenendtrip oder welche Kurzreise hast du gerade geplant?

Keine durch meine Operationen, die anstehen ist das leider nicht möglich. Aber danach werde ich nach Kiel fahren und meine Katzen holen. Also ein Kurztrip eben.

552: Bist du ein Landmensch oder ein Stadtmensch?

Beides, ich möchte gerne auf dem Land sein, aber ich möchte auch nicht die Stadt missen. Daher Randgebiet ist immer das Beste, man hat dann beides zusammen eigentlich.

553: Mit welcher Person, die du nicht persönlich kennst, fühlst du dich verbunden?

Persönlich meine ich die, die ich noch nicht getroffen habe. Da gibt es 3 Menschen, 2 davon die mich seit einem Jahr begleiten und super Freunde geworden sind. Man schreibt und redet jeden Tag und einer mit dem ich mich nun gut verstehe und auch offen reden kann. Also gute Freunde mit dem ich mich verbunden fühle.

554: Was gibt dir in schweren Zeiten Halt?

Mein Glaube zu Gott, seit fast einem Jahr. Gerade in der schweren Zeit mit den Operationen und das ich 2 Mal fast gestorben wäre in 4 Monaten. Aber auch mein Mann, der mich kennt und versteht und genau weiß, wenn was nicht in Ordnung ist und mir dann Halt gibt.

555: Bist du gut zu dir selbst?

Ja, den nur so kann ein anderer mich auch lieben. Sonst würde ich nicht diesen harten und schweren Weg gehen, den ich gerade gehe. Auch wenn hier die Familie und alte Freunde dafür kein Verständnis haben. Aber die wissen eben auch nicht, was wirklich in meinen Leben aktuell ist. Viele sehen nur das, was sie sehen wollen.

556: Was bedeutet Freundschaft für dich?

Freundschaft bedeutet vertrauen, Ehrlichkeit, Verständnis aber eben auch das man mal fragt wie es einen geht. Gerade wenn man weit weg wohnt. Wer immer so tut als wenn man immer viel zu tun hat, der nicht mal eben was schreiben kann, da muss man einiges überdenken in welcher Stellung man steht.

557: Wer hat dich in letzter Zeit überrascht?

Mein Mann mit einer schönen Überraschung, womit ich nie gerechnet hätte. Aber er schafft es immer wieder mich zu überraschen. Es sind so viele kleine Sachen, die mich Happy machen. Ich brauche nicht viel, aber kleine Gesten, Wörter und Taten sind das, was ich Liebe.

558: Traust du dich, Fragen zu stellen?

Klar. Warum auch nicht, so erfährt man was oder man kann so ein Gespräch aufbauen. Aber eben auch, wenn was nicht in Ordnung ist. Möchte aber eben auch von anderen was erfahren oder aber wenn ich was auf dem Herzen habe, werde ich das fragen. Finde da auch nichts schlimmes dran.

559: Hast du Dinge vorrätig, die du selbst nie isst oder trinkst?

Nein, okay habe Kaffee da, aber eben für Besuch und Freunde und wenn mein Mann mag. Ich mag kaum welchem Trinken. Ist nicht mehr mein Geschmack. Aber muss eben da sein, Besuch kommt immer und die mögen meistens Kaffee.

560: Setzt du dir Regeln, die du dir selbst ausgedacht hast?

Ja, den nur so kann man schauen das man auch schwere Wege schafft und es sind keine schlimmen. Aber eben Hilfreiche. Ich denke jeder hat für bestimmte Sachen seine eigenen Regeln, die man sich setzt und vornimmt. Für mich sind die in einigen Punkten schon wichtig.

561 bis 580

561: Bedauerst du etwas?

Einiges ja. Aber es sind eben Private Sachen, die ich nicht auf dem Blog einstellen möchte. Aber jetzt nichts, was man noch ändern könnte. Die Zeit kann man nicht zurückdrehen und vielleicht ist das auch gut so. Man muss eben draus lernen.

562: Welchen Zeichentrickfilm magst du am liebsten?

Das letzte Einhorn. Das habe ich als Kind geschaut und liebe den Film immer noch. Da kommen Erinnerungen, die ich einfach liebe. Wie ich den in dem Kino „Brücke“ geschaut habe. Das Kino gibt es leider nicht mehr. Schöner Film, den man immer wieder schauen kann, finde ich.

563: Was würdest du deinem Kind gern fürs Leben mitgeben?

Das es ehrlich und Treu sein muss, aber auch auf Gott vertrauen und täglich Beten tut. Und dass wir als Eltern immer für unsere Kinder da sind. Aber sonst eben das man mit offenen Augen durchs Leben gehen muss, aber eben auch vorsichtig sein muss. Gehe mit niemand mit und lass dich nicht Ärgern.

564: Welches Buch hast du in letzter Zeit mit einem tiefen Seufzer zugeklappt?

Die Bibel. Die Bibel kann man immer wieder lesen und immer wieder versteht man mehr. Man muss sie mit offenen Herzen lesen. Aber einmal reicht nicht, damit man alles Verstehen tut. Sonst habe ich kaum gelesen, aber ich habe noch Bücher da, die ich lesen möchte.

565: Würdest du gern wieder in einer Zeit ohne Internet leben?

Es würde fehlen, aber auch die Zeit früher war anders und man hat so noch den Kontakt anders gehalten und auch Briefe geschrieben. Das was heute nicht mehr so aktuell ist. Dort ist man dann zum Telefonieren in die Telefonzelle gegangen, hat sich noch so verabredet und wenn man jemanden Treffen wollte, wurde das vorher abgemacht. Es gab dann noch Telefonbücher, wenn man was suchte und war nicht schlecht.

566: Wann hast du zuletzt ein Bild ausgemalt?

Puhh das ist doch schon lange her. Aber es ist lange her. Aber es gibt ja schöne Ausmahlbücher für Erwachsene. Vielleicht eine Idee, wenn man Stress hatte.

567: Wer war deine Jugendliebe?

Puhh, das war ein andre, aber das ist schon verdammt lange her. Über 30 Jahre ist, das her und das war, eher ein Verliebt sein, mehr nicht. Jugendliches Schwärmen eigentlich. Aber sonst war ich spät mit Verlieben und Interesse an den Jungs. Aber den Namen hat man einfach behalten und mehr wie Händchenhalten wollte ich eh nicht.

568: Für wen hast du zuletzt Luftballons aufgeblasen?

Für einen Kindergeburtstag und das waren eine Menge. Viele viele Luftballons, würde das heute mit einer Pumpe machen. Ist dann doch einfacher.

569: Wie würden andere Personen deine Wohnung beschreiben?

Angenehmer, aber ungewöhnlicher Schnitt, hell und freundlich und ein klasse Balkon und das Badezimmer ausreichend Platz das man Tanzen kann und mit Badewanne. Alles was die Frau sich wünscht. Bis jetzt haben sich alle wohl gefühlt die vorbeigekommen sind.

570: Mit wem stöberst du am liebsten in Erinnerungen?

Mit einer alten Freundin und meinen Mann. Es ist einfach so großartig darüber zu reden und zu merken, was man alles früher erlebt hat und welche Erinnerungen man hat. Gelbe Telefonzelle, die es so nicht mehr gibt. Alte Postleitzahl usw. Erinnerungen sind was Gutes, vor allem wenn man Alte Bilder sieht auch von der Umgebung wo man aufgewachsen ist.

571: Wie viele Stunden am Tag verbringst du vorm Computer?

Unterschiedlich, je nachdem was ich gerade Schreibe. Dann sind das auch mal 4 Stunde je nach Artikel oder Büro Sachen, die erledigt werden müssen. Oft läuft nur YouTube und man hört Musik zum Entspannen.

572: Verschweigst du deinem Partner manchmal Sachen, die du gekauft hast?

Nein, warum auch. Wir reden da offen drüber und er sieht es dann auch. Kleine Sachen muss man auch nicht besprechen, aber große schon finde ich und mein Mann sieht das auch so. Aber ich muss auch nicht sagen, wenn ich mir etwas gekauft habe fürs Baden, Duschen oder Nagellack. Oder wenn ich mal auf Erdbeeren Hunger habe, dann kaufe ich welche.

573: Wen oder was benutzt du als Ausrede, um etwas nicht fertig machen zu müssen?

Gibt es nicht. Ich bin glücklich, wenn ich was machen kann und darf. Dann mache ich das auch fertig und kann das nächste Anfangen. Dazu gehören aber auch unangenehme Sachen und Briefe schreiben. Was fertig ist, ist erledigt und man muss es nicht auf die lange Bahn schieben.

574: Gehst du gern ins Kino?

Ja sehr gerne sogar. Aber durch die Preise ist das eben nicht mehr so oft möglich, wie das früher war. Aber dafür dann in einen guten Film, auf den man sich freut. Aber es gehört dann auch Popcorn, was zu Trinken und ein Eis dazu. Das war schon immer so und da möchte man nicht drauf verzichten. Eine Jahreskarte wäre eine schöne Sache, hab leider noch nie eine gewonnen. Wäre dann oft im Kino.

575: Wie großzügig bist du?

Sehr also wir geben auch mal ein Getränk oder so aus, wenn wir uns mit Freunden treffen. Aber das ist bei uns gegenseitig so. Geben und bekommen eben und ich finde das gut so. Kaufe gerne auch mal ein Geschenk, aber ich überlege was ich schenke. Es muss schon was Gutes sein.

576: Was versuchst du zu vermeiden, weil du Angst hast?

Das ich mir zu viel zumute. Leider ist das gesundheitlich noch nicht perfekt und ich muss schauen das ich eben die U-Bahn usw. vermeide wo es keinen Aufzug gibt. Oder eben Haltestellen ohne Hochsteig. Das sind eben noch Sachen, die ich meiden muss, weil ich das gesundheitlich noch nicht schaffe. Nicht immer einfach vor allem wenn man aber doch mal denkt, ach ich könnte es schaffen. Aber am Ende hätte ich es nicht geschafft und das ist eben das was ich vermeiden möchte. Es gibt natürlich gute und weniger gute Tage, aber es gibt Sachen, die ich vermeiden möchte.

577: Was ist deine neueste harmlose Leidenschaft?

Ich schaue sehr gerne Pinkove Zvezdice und liebe diese Musik. Langsam fange ich auch an, diese Sprache zu lernen. Jugoslawisch ist eine schöne Sprache und leicht zu lernen. Ich liebe es darüber zu hören und zu lesen und auch wenn ich beim Reden noch Probleme habe, höre ich gerne zu und verstehe schon das eine und andere.

578: Was würdest du auf dem roten Teppich tragen?

Ein Kleid, das edel aber einfach ist. Nichts was zu viel zeigt aber doch was Besonderes ist. Nicht zu knallig oder dunkel. Aber keines mit Muster oder Blumen. Mag eher neutrale Sachen, ok ein paar Steinchen ja oder Glitzer aber alles im Rahmen.

579: Wie geht es dir wirklich?

Aktuell sind die Schmerzen auszuhalten, ich bin so weit stabil für die Operation und ich sehe das ich weiter abnehme. Besonders an Armen, Oberschenkeln und Bauch sieht man das. Kann mich nicht beklagen, es gibt Menschen, den es nicht gut geht.

580: Worauf hast du zuletzt schweren Herzens geantwortet?

Auf etwas nicht so Schönes, aber zu privat, hat mit der Familie zu tun.

581 bis 600

581: Wie kannst du es dir selbst leichter machen?

In dem ich einfach schaue das ich für mich den besten Weg finde und diesen dann gehe. Also mit Besuchen beim Arzt immer Zeit einplanen für den Weg, damit das nicht knapp wird. Dann kommt immer was zu trinken mit und ich schaue das ich immer für Ärzte einen Aufzug oder so habe, sonst geht es leider nicht von der Gesundheit her.


582. worum weinst du insgeheim?

Eine gute Frage. Wenn die Schmerzen unerträglich werden und damit meine ich Stufe 9 von 10. Dann kommen schon mal die Tränen und es dauert bis dann meine Medikamente helfen und es weniger wird. Dann muss man Zähne zusammen Beißen und warten, bis was wirkt. Aber dann laufen die Tränen ob man möchte oder nicht.

583: Hast du jemals einen Liebesbrief geschrieben?

Ja habe ich und den letzten im Jahr 2018. Es müssen einfach mal liebe Worte geschrieben werden und da stehe ich zu, Und dann noch auf Papier wie in den alten Zeiten eben. Das erinnert mich an Briefpapier was ich früher gekauft habe, oder selbst gemacht habe für solche Briefe. Aber das ist nun schon über 20 Jahre her.

584: Hast du jemals einen Liebesbrief bekommen?

Klar und nicht nur einen. Ich denke das jeder welche bekommen hat und jeder ist auf seiner Art schön. Leider habe ich diese Erinnerungen nicht mehr. Die sind leider beim ersten Umzug weggekommen und auch bei meinen Großeltern im Keller waren die nicht mehr zu finden. Schade eigentlich, aber es sind viele Briefe weggekommen. Leider.

585: Spendest du regelmäßig für einen guten Zweck?

Ja das tue ich und ich denke das sollte jeder. Es müssen keine großen Spenden sein, es reichen auch kleine. Eben das was man kann. Ob jetzt für Tiere oder Menschen in Not, das bleibt jeden überlassen. Aber das muss eben jeder entscheiden. Aber auch 5 Euro im Monat können helfen.

586: In wie vielen Weltstädten bist du gewesen?

Oh, was für eine Frage. Das waren schon einige, gerade auch als Kind und Jugendlicher bin ich mit meinen Großeltern umhergefahren und haben überall Urlaub gemacht. Also ich denke das waren schon mehr als 10. Und es kommen noch welche dazu, gibt so viele großartige die ich noch Kennenlernen möchte.

587: Welchen Modetrend von früher findest du heute lächerlich?

Puuh einiges, aber ich denke das ist eben Geschmackssache. Aber alles mit Blumen finde ich schrecklich. Also so was geht gar nicht und ich finde auch das das nie wiederkommen sollte. Schrecklich einfach.

588: Ist deine Grundeinstellung positiv?

Ja, sonst würde das Leben nicht laufen und es würde alles schief gehen. Positiv muss man an alles ran gehen, damit es dann auch gut wird. Ob das jetzt privat, beruflich oder gesundheitlich ist. Positiv bringt einen nach vorne und es wird dann auch einfacher das Leben.

589: Wie reich wärst du gerne?

Ich bin super Reich. Ich habe jemand der mich Liebt, Freunde und Familie und ich habe ein Herz. Das wichtigste was man braucht und das ist der Wertvollste Besitz, den man haben kann. Reich kann jeder sein, wenn man das nur möchte und nicht das Geld sieht.

590: Darf man lügen, um jemanden zu schützen?

Eine gute Frage. Man kann ja die Chance nutzen und nicht Antworten, wenn jemand nach jemand fragt. Notlüge also, aber ich kann da nun nicht ja, oder Nein sagen. Das muss man immer für sich beantworten. Aber ich würde eher allem ausweichen und nicht Antworten.

591: Was hast du in letzter Zeit gebraucht gekauft?

Einen Monitor damit mein Mann einen größeren hat und nicht immer auf einen kleinen schauen muss. Aber eben ein guter Gebraucht für wenig Geld. Der noch nicht einmal so alt ist. Finde das auch nicht schlimm, zwar nicht alles, aber vieles geht das man das Gebraucht kaufen kann.

592: Was ist als Kopie besser als das Original?

Oh, wenn es um Lebensmittel geht, wenn ich dann mal so was wie Cola trinke, dann nur das Original. Das andere als Kopie mag ich gar nicht. Das schmeckt einfach künstlich und ich mag davon nix mehr Trinken.

593: Hörst du gut auf deinen Körper?

Ja jetzt tue ich das. Früher habe ich das nicht gemacht. Aber es ist eben für mich ein wichtiger Punkt, damit ich merke, wenn ich Körperlich nicht mehr kann. Wenn die Kräfte schwinden oder was anderes ist, merke ich das an meinen Körper und kann früh gegenhalten. So ein Körpergefühl ist für jeden Wichtig. Aber ich habe auch ein Bauchgefühl, ich habe am Wochenende gemerkt, dass mein Schwiegervater sterben wird und ich konnte damit nicht umgehen. Es ist ein Gefühl, was mich nie getäuscht hat. Auch bei meinen Tieren nicht, da habe ich auch diese Ahnung gehabt immer. Damit kann ich dann aber kaum umgehen, es ist schwer dieses Gefühl zu Verarbeiten.

594: Von welchem Beruf weißt du nicht, was man da genau macht?

Tierpfleger aber auch Pferdewirt. Das sind eben Jobs, die mich immer interessiert haben und in denen ich auch gearbeitet habe. Jobs die Hart sind körperlich, wie aber auch seelisch. Aber auch viel Freude machen. Aber da weiß ich was man machen muss, was man tun kann und was die Anforderungen sind.

595: Was stimmt nicht, wenn du dich jetzt umschaust?

Die Welt, bzw. die Menschen. Sie werden immer schlimmer, es wird immer gewalttätiger und denen ist es egal was andere denken und fühlen. Aber wer die Bibel kennt, weiß wie es weiter geht und wie es immer und immer schlimmer wird. Dort steht beschrieben was auf uns zukommt.

596: Was wünschst du dir für die Menschheit?

Ehrlichkeit, keine Gewalt und vor allem sollte jeder jeden so nehmen wie man ist. Aber eben auch das man andere Meinungen akzeptiert, man kann seine Meinung Vertreten aber andere eben Akzeptieren. Dann das man mehr zum Ursprung zurückkommt und alle die Bibel lesen und mal über das Leben, das eigene Leben nachdenken und dann was tun.

597: Gehst du unter Leute, wenn du dich allein fühlst?

Was bedeutet allein? Aber ich denke, wenn dann gehe ich zu Freunden und Familie und fühle mich dann da nicht allein und unwohl. Aber es gibt eben auch Tage, da möchte ich nicht zu anderen und höre lieber Musik und Lese ein Buch.

598: Welche Droge würdest du gern ausprobieren, wenn sie legal wäre?

Gar keine den ich bin komplett gegen Drogen und brauche auch keine. Ob erlaubt oder nicht. Ich möchte keine haben und auch keine nehmen. Es sollte alles Verboten werden auch Alkohol und Zigaretten.

599: Wann hattest du zuletzt Schmetterlinge im Bauch?

Habe ich immer noch, seit 1 Jahr fast und ich bin immer noch glücklich und Happy. Man trifft viele Menschen im Leben, viele Liebt man vielleicht. Aber nur einen Liebt man vom ganzen Herzen und findet in seinen Partner einen Seelenpartner und besten Freund.

600: Wie oft schaltest du dein Telefon aus?

Eigentlich nie. Aber ich lege das oft an die Seite und brauche das dann nicht. Es gibt Zeiten, da möchte ich was ohne mein Handy machen. Dann bin ich nicht erreichbar und möchte ruhe mit meinem Mann haben. Familientag eben.

So das waren nun die Fragen, die ich beantwortet habe, so gut es ging. Ich wünsche euch nun ein schönes Wochenende und hoffentlich mit Sonnenschein.

1000 Fragen an mich #12

1000 Fragen an mich selbst. Ich habe mal wieder Zeit ein paar Fragen zu beantworten, bevor es dann diese Wochen wieder los geht, zum Termin im Krankenhaus für die erste Operation. Das Gespräch für die Narkose ist nicht unwichtig. Also die nächsten weiterlesen