Beamtendarlehen und -kredite im Vergleich

Ist man Beamter oder Akademiker, so hat man wirklich gute Möglichkeiten einen günstigen Kredit zu bekommen mit besonderen Konditionen. Aber auch hier muss man wirklich schauen und sich verschiedene Angebote einholen. Beamtendarlehen und -kredite im Vergleich , denn auch hier gibt es viele verschiedene Konditionen, Zinsen und man sollte nie das erstbeste Angebot nehmen.

 

 

Doch was ist ein Beamten Darlehen und welche günstigen Konditionen gibt es? Welche Vorteile hat man?

 

 

Niedrige Wunschraten, eine schnelle Bearbeitung des Antrages, man kann eine Anfrage stellen ohne das man Kosten dafür hat. Die Laufzeiten sind von 12 Monaten bis 20 Jahre. Ohne Kosten kann man eine vorzeitige Rückzahlung machen, man bekommt Hilfe, auch wenn man ein schwieriger Fall ist und es gibt den Sofortkredit bis 80.000 Euro.

 

 

Aber bei einen Beamtendarlehen handelt es sich nur um ein Angebot für Beamte oder Verbeamtete, die nicht kündbar sind und nicht älter als 58 Jahre sind. Es dürfen natürlich keine negativen Einträge vorhanden sein.

Ein Beamtenkredit besteht meistens aus einer Lebensversicherung und einem Ratenkredit. Hier muss man aber auch noch beachten, daß der Kredit nicht wie bei anderen herkömmlichen Krediten mit monatlichen Raten getilgt wird, sondern durch Einmalzahlung aus der Versicherung am Ende der Vertragslaufzeit. Aber der Kredit wird immer anhand vom Gehalt gerechnet, hier muss man nur beachten ,daß man während der Laufzeit den Darlehnszins und die Beiträge für die Renten oder einer Lebensversicherung bezahlt werden muss. Es gibt einen festen Zinssatz, der nicht veränderbar ist und der ist deutlich geringer als bei anderen Krediten. In Ruhe sollte man sich hier beide Seiten anschauen, ob es ein Beamtendarlehn oder ein Beamtenkredit sein soll. Die Vor- und Nachteile abwiegen und notfalls mit seiner Bank sprechen, die man mit seinen Fragen, Sorgen aber auch anderen Dingen befragen kann.

 

 

Man kann den Kreditantrag ohne Probleme auch online abschließen. Hier bekommt man auch per Telefon kostenlos und unverbindlich Hilfe, wenn man Fragen hat.

 

 

Also als Beamter ist man eigentlich ein heimlicher Reicher, auch wenn man das nicht gleich denkt. Dadurch daß man seinen Job immer behält und nicht kündbar ist, ist man auf der sicheren Seite und abgesichert. Keine Sorgen und Ängste ,ob man eine Kündigung bekommt. Es gibt viele Studien, aber eine sehr gute Studie ist die der DIW- Forscher, die sich damit beschäftigt haben, die Rentenansprüche. Das Thema kennt jeder und jeder macht sich Sorgen und Gedanken drum, das man später auch richtig abgesichert ist. Gewinner in den Sinne sind die Beamte mit rund 400.000 Euro, abhängige Beschäftigte haben nur rund 40% das sind ca. 160.000 Euro. Man sollte sich die Studie genau durchlesen und informieren, die ist recht gut geschrieben und sehr interessant. Die beste Absicherung ist als Beamte auf jeden Fall gegeben.

Ein Kommentar

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.