Archiv des Autors: Julia

punkt-punkt-punkt-wald-blumen

Ein Stift gegen Mückenstiche kann die Lösung sein

Der Sommer bringt nicht nur schönes Wetter mit sich, man sitzt im Garten oder auf dem Balkon und entspannt. Oder auch im Urlaub ist man viel draußen. Läuft umher oder geht Baden. Wenn man viel unterwegs ist, sind leider die Mücken nicht weit entfernt. Und das ist nicht nur extrem nervig, sondern je nach Mückenstich auch schmerzhaft. Ich habe selber immer wieder Mückenstiche, das Schlimmste war im Urlaub. Dort wurde ich so zerstochen, dass diese angeschwollen sind. Hätte ich gleich was dagegen gemacht, wäre das ohne Salbe ausgekommen.

Mückenstiche sind einfach nur unnötig und nervig

Mückenstiche sind für uns Menschen einfach nur unnötig und überflüssig. Ich brauche diese nicht und würde das auch nicht vermissen. Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten oder angebliche Möglichkeiten um sich zu schützen. Aber auch danach gibt es viele Möglichkeiten zum Behandeln der Mückenstiche. Einer davon ist ein Stift gegen Mückenstiche.  Ich habe früher bei meiner Oma auch einiges ausprobiert, es gibt ja auch Hausmittel. Geholfen haben sie nicht wirklich. Natürlich man sollte dort nicht Kratzen, dann heilt das schnell ab. Natürlich, wenn der Mückenstich an einer Stelle ist, wo man nicht ran kommt, die nicht an einer Stelle sind, die man nicht nutzt, ist das ja einfach gesagt.

Doch wie oft habe ich das, das der Mückenstich genau am Knöchel ist oder am Finger usw. und man immer wieder dran kommt. Dann ist das nicht so einfach, nicht dran zu kratzen. Und selbst dicke Penatencreme hat mir nicht geholfen. Es hat nicht den Juckreiz gelindert. Stifte aus der Apotheke, die man aus der Werbung kennt, sehr teuer und auch nicht wirklich nützlich. Natürlich helfen Eiswürfel, kurzeitig das Kühlen hilft, aber man kann nicht immer einen Eiswürfel drauflegen.

Punkt Punkt Punkt Großstadt Strand

Andere Möglichkeit ist ein Stift gegen Mückenstiche

Es gibt aber auch einen Stift gegen Mückenstiche, der helfen kann. Es gibt mehr Vorteile für die Benutzung, das heißt, es soll den Juckreiz und die Schwellungen verhindern. Für mich schon ein Grund den zu kaufen und zu nutzen. Die Anwendung soll punktgenau sein und ohne Chemie. Perfekt, Chemie möchte niemand haben und ich schon gar nicht. Gut man sollte den Stift an einer kleinen Stelle vorher ausprobieren, ob er vertragen wird. Gerade bei empfindlicher Haut. Aber das ist das kleinste Problem. Und der Stichheiler soll auch bei Wespen und Bienen Stichen nützlich sein und saugen so das Gift raus. Gut das muss ich nicht ausprobieren, bin leider allergisch auf diese Stiche. Ansonsten finde ich den Stift sehr praktisch und man kann ihn gut mitnehmen. Er ist nicht zu groß und auch nicht zu schwer. Und der Sommer ist noch lang und es kommt bestimmt noch einige Mückenstiche.