1000 Fragen an mich selbst #10

Weiter mit einigen Fragen von Pink-e-pank und der Blogparade. Es geht mir gesundheitlich mittel, würde Lügen, wenn ich sage gut. Und so nutze ich die Zeit, für meinen Blog was zu schreiben. Ich darf aktuell nichts machen, nicht mal im Haushalt darf ich was tun. So muss ich mich dann anders ablenken und kann weiter mit den Fragen machen. Es sind ja noch viele Fragen die offen sind und ein paar Beantworte ich dann.

Ich merke aber schon, dass sich Fragen, die am Anfang waren, sich nun verändert haben. Gut es sind ein paar Wochen vorbei, aber einige würde ich doch jetzt anders Beantworten. Kennt ihr das? So ich habe mal mehr als 40 Fragen genommen, die ich beantworte um bald mit den 1000 Fragen durchzukommen. Vielleicht mag ja jemand von euch auch mitmachen und hat auf die ganzen Fragen Lust. Beantworten braucht man aber nur die Fragen, auf die man Lust hat und zu den man eine Antwort geben mag. Die man nicht mag, kann man dann natürlich offenlassen. Alles ist auf freiwilliger Basis und soll Spaß machen.

Viel Spaß beim Lesen und vielleicht mitmachen!

Die ersten 20 Fragen!

321: Was gibt dem Leben Sinn?

Vieles, die Familie und die Kinder. Aber bei mir dann auch eben Gott und mein Gaube. Für mich hat sich damit viel verändert und es hilft mir bei meiner Krankheit und Situation, die sich verändert hat von meiner Gesundheit her. Für mich ist das schon etwas, was mir Sinn in meinem Leben bringt.

322: Was hättest du gern frühzeitiger gewusst?

Wie das Leben sich ändert und wie die Gesundheit sich verändert. Dann hätte ich einige Untersuchungen anders gemacht und früher. Dann wäre einiges vielleicht anders gelaufen und besser. Aber nun muss ich das beste so draus machen.

323: Wie alt fühlst du dich?

Unterschiedlich, körperlich gerade wie 70 Jahre und ausgelaugt und mit Schmerzen. Kopf her jung und fit. Es ist eben ein hin und her mit dem Wollen und können. Es ist nichts mehr so leicht wie das mal war.

324: Was siehst du, wenn du in den Spiegel schaust?

Eine jetzt Glückliche Frau die  endlich einen Mann gefunden hat, der zu 100% hinter mir steht und für mich Kämpft. Noch nie hat jemand so viel getan, ob wörtlich, mit Taten oder mit Armen und mich festhält. Es tut gut endlich Zuhause angekommen zu sein. Ein Bick in meine Augen zeigt mir, dass das Feuer und der Lebensgeist zurückgekommen ist.

325: Kannst du gut zuhören?

Ja gibt es für Freunde immer und bei meinen Mann.

326: Welche Frage wurde dir schon zu häufig gestellt?

Warum hast du so ein Übergewicht. Warum tust du da nix. Doch eine Erklärung möchten diese nicht haben was wirklich ist. Und dass es nichts mit dem vielen Essen zu tun hat. Das eben viele Schicksalsschläge hinter allem stecken, aber das möchte ich hier nicht aufschreiben.

327: Ist alles möglich?

Natürlich ist alles möglich. Solange man dran glaubt und das richtige tut geht alles. Kämpfe für deine Träume und das was du erreichen willst. Man sollte nur an sich glauben.

328: Hängst du an Traditionen?

Nein. An keiner.

329: Kennt jemand deine finstersten Gedanken?

Natürlich gibt es jemand der diese kennt. Mein Mann kennt diese und versteht diese auch. Er versteht alles was ich denke, fühle und meine.

330: Wie sieht für dich der ideale Partner aus?

Den gibt es schon. Er ist aufmerksam, liebt mich wie ich bin und aussehe. Er kämpft mit mir zusammen und nicht gegen mich und vor allem er respektiert mich und meine Meinung. Genau wie ich seine und ihn. Er holt mir die Sterne vom Himmel, geht für mich bis ans Ende der Welt und ist einfach er und ehrlich, offen und Treu. Eigenschaften, die nicht jeder hat.

331: Wonach sehnst du dich?

Nach Wärme und ein paar Tage Urlaub. Abstand von Ärzten und Krankenhäusern und einfach mal Schlafen ohne das wieder ein Termin ansteht. Ohne Sorgen und Planungen. Einfach ein paar Tage Auszeit und zur Ruhe und Kräften kommen.

332: Bist du mutig?

Ja würde ich so um meine Gesundheit kämpfen? Würde ich sonst die extremen Schmerzen ertragen, wenn ich nicht wüsste das es mal besser wird. Für diesen Kampf muss man Mutig sein.

333: Gibt es für alles einen richtigen Ort und eine richtige Zeit?

Ja würde man sonst seinen richtigen Partner finden? Oder Kinder bekommen? Vielleicht den Traumjob finden? Für alles gibt es einen richtigen Ort und eine richtige Zeit.

334: Wofür bist du dir zu schade?

Für Aufregen und ärgern und sich mit Leuten anlegen usw. Für sowas bin ich mir zu schade. Aber es gibt noch andere Sachen, die dazu zählen. Es gibt aber einen Richter, der irgendwas ein Urteil abgibt, da muss ich das nicht machen.

335: Könntest du ein Jahr ohne andere Menschen aushalten?

Nein, es gibt Menschen, die mir wichtig sind und ohne die ich nicht lange aushalten kann und will. Aber es gibt eben auch Menschen, auf die ich immer verzichten kann.

336: Wann warst du zuletzt stolz auf dich?

Vor ein paar Stunden das ich wieder was auf meiner Liste erledigen konnte auch wenn nicht alles. Aber auf diese Momente bin ich stolz.

337: Bist du noch die Gleiche wie früher?

Nein. Bin ich nicht mehr und werde ich auch nie wieder sein.

338: Warum hast du dich für die Arbeit entschieden, die du jetzt machst?

Weil ich diese gerne mache und diese auch körperlich machen kann, auch wenn es Tage gibt wo ich das Bett nicht verlassen kann wegen der Gesundheit. Es gibt Tage da kann ich nur mit Hilfe und starken Schmerzmitten das Bett verlassen, um auf W zu kommen. Leider sind diese Tage noch keine Vergangenheit und ich wünsche das niemand. Auch wenn einige denken, dass es ja nicht so schlimm sein kann.

339: Welche schlechten Angewohnheiten hast du?

Das ich leider immer noch Schokolade liebe. Aber auch hier habe ich eine Lösung gefunden und diese setze ich um, und das Ergebnis ist, ich Essen kaum welche.

340: Verfolgst du deinen eigenen Weg?

Es gibt nur noch unseren Weg. Denn von meinen Mann und mir und zusammen wollen wir diesen gehen. Er ist aber auch der, den ich gehen will und aus dem Grunde gibt es nur ein unser Weg.

Weiter mit 20 Fragen

341: Worüber kannst du dich immer wieder aufregen?

Das hat sich geändert den ich muss mich nicht mehr aufregen. Das habe ich in der Zeit mit meinen Mann gelernt und das muss auch nicht mehr anders sein. Aufregung ist zudem auch nicht gut für mich und mein Gesundheit. Wenn dann regt sich mein Mann auf und den sollte man nicht Wütend machen. Gerade wenn es um mich geht, da versteht er kein Spaß mehr. Wecke nie einen schlafenden Löwen.

342: Kann jede Beziehung gerettet werden?

Das ist eine gute Frage. Kann ich nicht beantworten. Aber es müssen beide Parteien dafür was tun und es wollen. Es darf kein anderer Mensch dazwischen stecken. Kein Fremdgehen, kein umschauen nach anderen usw. Dann kann man die Beziehung retten aber da müssen beide Partner das auch wollen.

343: Mit welchem Körperteil bist du total zufrieden?

Mit meiner Nase und meinen Augen. Das sind die beiden Körperteile, die ich mag und an denen ich auch nichts ändern möchte. Die sind so gut wie die sind.

344: Womit hältst du dein Leben spannend?

Mit immer anderen Sachen und mit einem offenen Blick. Augen auf und die Wahrheit sehen das ist spannend genug.

345: Kannst du unter Druck gute Leistungen bringen?

Ja kann ich, wenn es sein muss, dann ist das Ergebnis meistens besser als vorher. Aber ich mag Druck nicht den das geht immer auf Kosten der Gesundheit.

346: Welche Lebensphase hast du als besonders angenehm empfunden?

Eine gute Frage. Die Kindheit in einigen Dingen, aber auch nicht in allen. Es gab gute und weniger gute Sachen. Jeder Abschnitt hat was Gutes und Schlechtes.

347: Findest du andere Menschen genau so wertvoll wie dich selbst?

Jeder Mensch ist wertvoll. Keiner ist mehr oder weniger Wert. Man muss nur einfach mit offenen Augen durch das Leben gehen. Und ich als Mensch darf nicht richten, das macht Gott allein später.

348: Hast du immer eine Wahl?

Nein, aber das geht auch nicht. Es gibt gute und weniger gute und auch eine schlechte Wahl, die man treffen kann. Das weiß man aber erst hinterher und kann aus den schlechten Leben und dann das Beste draus machen.

349: Welche Jahreszeit magst du am liebsten?

Frühling wenn es grün wird und die Sonne kommt, aber auch der Herbst. Wenn dann die Blätter bunt werden und zu Boden gehen. Wenn dann Schnee liegt auch, aber nur wenn ich nicht rausgehen muss. Das laufen im Schnee ist für mich schwer von der Gesundheit her.

350: Wie hättest du heißen wollen, wenn du deinen Namen selbst hättest aussuchen dürfen?

Ein gute Frage. Jeder Name hat was an sich, aber jeder kann genauso schlimm sein. Also Esther ist kein schlechter Name.

351: Wie eitel bist du?

Nein eigentlich nicht. Ich gehe auch ungeschminkt aus dem Haus und donnere mich auch nicht so auf. Etwas und die Augen, aber das war es dann.

352: Folgst du eher deinem Herzen oder deinem Verstand?

Beides und es kommt auch auf das an, was ich dann folgen soll. Aber beides ist wichtig, wenn man das miteinander kombiniert und das eine dem anderen nicht vorzieht.

353: Welches Risiko bist du zuletzt eingegangen?

Das ich nach Post geschaut habe und die Treppen gegangen bin obwohl ich allein war und das nicht tun durfte. Gerade wenn dann die Beine versagen und man nicht mehr in die Wohnung zurückkommt. Das ist dann schon sehr gefährlich. Daher darf ich nix mehr eingehen.

354: Übernimmst du häufig die Gesprächsführung?

Nein, dieser Mensch bin ich nicht. Ich bin eher zurückhaltend und warte ab. Aber dann kann ich schon mitreden, wenn es mich interessiert und ich Lust habe. Aber es kommt auf die Situation und die Menschen an. Bei Fremden bin ich immer vorsichtiger.

355: Welchem fiktiven Charakter aus einer Fernsehserie ähnelst du?

Keiner ich vergleiche mich aber auch nicht. Ich bin ich und das mit allen Ecken und Kanten und mich gibt es nur einmal. Daher vergleiche ich mich nicht.

356: Was darf bei einem guten Fest nicht fehlen?

Gute Laune. Aber ich feiere ja auch nicht alles. Aber mit Freunden feiern da muss gute Laune sein und Spaß. Das finde ich am wichtigsten. Ich brauche kein Alkohol oder sowas. Ich kann auch mit Wasser feiern. Aber gute Musik darf nicht fehlen.

357: Fällt es dir leicht, Komplimente anzunehmen?

Langsam ja. Mein Mann macht mir immer welche und das sind mir die wichtigsten. Den nur was er denkt und meint ist für mich wichtig und relevant. Was andere Männer sagen ist unwichtig.

358: Wie gut achtest du auf deine Gesundheit?

Jetzt sehr gut den meine Gesundheit. Diese habe ich leider vernachlässigt und daher auch viele Probleme. Jeder sollte auf sich und die Gesundheit achten. Den diese kann niemand kaufen.
achtet drauf den ich weiß wovon ich rede.

359: Welchen Stellenwert nimmt Sex in deinem Leben ein?

Ich möchte diese Frage offenlassen. Ist mir zu persönlich.

Oh, wir sind bei 360

360: Wie verbringst du am liebsten deinen Urlaub?

Unterschiedlich aber mit Ruhe, gutem Wetter und guter Laune.Dabei spielt das keine Rolle wo das sein soll. Deutschland oder in einenanderen Land. Ich möchte aber auch viel Kennenlernen im Urlaub und nicht nur amMeer liegen.

Noch mehr fragen!

361: Was war deine schlimmste Lüge?

Hm, eine gute Frage. In denen ich meine Gr0ßeltrn angelogen habe nur um eine Nacht auf Part zu gehen. Das war eine Lüge, die mir immer noch schwer im Magen liegt. Das war das schlimmste was ich gemacht habe.

362: Erweiterst du deine eigenen Grenzen?

Ja wenn es um die beim Verstand und der Wahrheit geht. Man kann immer dazu lernen und sich bilden und die Grenzen weiter erweitern. Solange das ehrlich und mit Spaß in Verbindung gebracht wird kappt das auch gut.

363: Kannst du gut Witze erzählen?

Nein, leider nicht. Ich kann diese nicht so rüberbringen wie ein Witz kommen sollte.

364: Welches Lied handelt von dir?

Gute Frage. Es gibt ein Lied von Elton John und das Lied heißt Blue Eyes.

365: Welche kleinen Dinge kannst du genießen?

Alles, wenn es am Morgen ein Guten Morgen Kuss ist von meinen Mann ist. Eine liebe Sprachnachricht aber auch gute Laune und wenn der Tag einfach gut ist. Ich genieße alles Gute. Es muss nichts Gekauftes sein, sondern eine Geste ist was wertvolleres.

366: Wofür kann man dich nachts wecken?

Wenn jemand Sorgen hat, jemand zum Reden braucht. Wenn mein Mann was hat oder meine Schwiegermutter. Für Freunde und Familie bin ich immer da.

367: Was würdest du gern an deinem Äußeren ändern?

Einiges das Gewicht weiter reduzieren. Mehr als 60 kg sind weg in 7 Monaten. Mehr muss aber noch. Dann lange Haare wieder, voll und gesund wieder.

368: Was soll bei deiner Beerdigung mal über dich gesagt werden?

Das lasse ich offen. Darüber denke ich nicht nach. Auf jeden Fall die Wahrheit.

369: Lässt du dich leicht zum Narren halten?

Nein.

370: Was würdest du gern mal tun, vorausgesetzt dass es keinesfalls schiefgehen könnte?

Heißluftballonfahrt würde ich so gerne machen. Mit meinen Mann zusammen den Sonnenuntergang entgegen.

371: Muss man immer alles sagen dürfen?

Ja man muss es nur der Situation anpassen und damit niemand mit Absicht verletzen. Sonst ist das schon wichtig, vor allem in einer Beziehung.

372: Wem solltest du mehr Aufmerksamkeit schenken?

Meiner Familie an erster Stelle und dann meiner Gesundheit. Und dann meinem Studium was ich 2019 anfangen will.

373: Kannst du gut loslassen?

Ja, ich habe es gelernt und zwar sehe ich den Tod nun anders als früher. Mir fehlen meine liebsten aber ich weiß eben wie die Realität aussieht und dass es keine grünen Wiese gibt und keinen Himmel für die Menschen. Das ist alles Motologie.

374: Wofür bist du dankbar?

Für mein Leben, meinen Mann. Dafür das ich am Morgen die Augen aufmache, für liebe Menschen. Es gibt sehr vieles wofür ich dankbar bin und das mit vollem Herzen.

375: Sind Komplimente von Leute, die du nicht kennst, wichtig für dich?

Nein. Denn das was andere denken über mich ist nicht wichtig. Sie kennen mich nicht und wissen von mir nicht. Das meiste geht bei denen nach dem aussehen und das ist falsch.

376: Vor welchem Tier hast du Angst?

Keinem Tier den das sind ja Geschöpfe Gottes. Liebe jedes Tier, wie das eigene.

377: Weswegen warst du zuletzt vollkommen verwirrt?

Lange her und da ging es um eine Einrichtung für die Gesundheit, aber da möchte ich nicht mehr zu sage das das Thema beim Anwalt ist.

378: Was hast du immer im Kühlschrank?

Joghurt, Milch, Margarine, Tomatenketchup und Käse, Wurst. Meistens dann noch Schokolade und Energie für meinen Mann.

379: Genierst du dich dafür, dass du bestimmte TV-Sendung schaust?

Schaue seit Monaten kein TV mehr. Ich habe da auch keine Lust auf diese Sendungen. Wenn dann mal einen Biblischen Film. Aber sonst nichts mehr.

380: Wann hattest du die beste Zeit deines Lebens?

Wenn ich die Zeit mit meinen Pferden sehen dann diese, sonst auch wenn das komisch klingt die Zeit gerade jetzt. Wenn man jemand nach Jahren kennenlernt und merkt das er der richtige ist, dann ist das die beste Zeit meines Lebens. Jemand zu finden der einen nimmt wie man ist und kämpft und vor allem Seelenpartner zu sein, das ist wichtig.

381: Wen hast du zu Unrecht kritisiert?

Am Sonntag jemand liebes und das war nicht in Ordnung. Zum Glück war das schnell aus der Welt.

382: Machst du manchmal Späße, die du von anderen abgeschaut hast?

Nein, das habe ich mir abgewöhnt. Das wäre nicht mehr ich, sondern jemand anderes. Wenn dann muss das von mir kommen damit das auch ehrlich gemeint ist.

383: Bestellt du im Restaurant immer das Gleiche?

Nein, ich probiere schon immer mal was Neues aus. Immer das worauf ich gerade Lust und Hunger habe. Und es gibt ja auch viele leckere Sachen zum Ausprobieren.

384: Gibt es etwas, das du insgeheim anstrebst?

Ja das ich wieder gesund werde und auf die Beine komme. Mit allem was dazu gehört. Damit ich wieder was allein machen kann. Das strebe ich an was ich möchte.

385: Wie würdest du deine Zeit verbringen, wenn du alles tun dürftest, was du willst?

Ich würde alles kennenlernen wollen. Jede Stadt, Umgebung und die Natur. Dazu dann Freunde Besuchen und einfach unterwegs sein. Möchte gerne wieder ans Wasser, schwimmen und Museums Besuchen.

386: Was begeistert dich immer wieder?

Musik, diese begeistert mich immer wieder. Für jede Stimmung und Lage findet man Lieder und die macht gute Laune. Aber auch immer wieder die lieben Worte meines Mannes. Die begeistern mich immer und immer wieder. Sonst Tiere, wenn ich diese Beobachten darf.

387: Welche Sachen kannst du genießen?

Vieles, vom Essen für das ich mir Zeit nehme und dass ich auch in ruhe Esse, bis hin zu guten Liedern und einen guten Film. Aber eben auch am Morgen, wenn mein Mann mich beim Aufwachen in den Arm nimmt und nur festhält. Das genieße ich immer wieder.

388: Findest du es schön, etwas Neues zu tun?

Ja und nein, es kommt eben auf das neue an. Aber grundsätzlich ja. Neues kann auch neue Veränderungen bedeuten und das kann spannend sein.

389: Stellst du lieber Fragen oder erzählst du lieber?

Beides mag ich gerne und ich finde beide Sachen auch gut passend zusammen. Den man beantwortet ja auch Fragen die offen sind oder die man gestellt bekommt.

390: Was war dein letzter kreativer Gedankenblitz?

Wie ich für unseren Christlichen Blog einen Artikel schreiben kann und um was der drehen soll. Es muss ja auch in die Zeit passen vom Datum her. Gedankenblitze habe ich einige.

391: Bei welchem Song drehst du im Auto das Radio lauter?

Oh, das sind einige Lieder. Ich liebe das Lied Believe, dann niemals allein und dann Blue Eyes.

392: Wann hast du zuletzt enorm viel Spaß gehabt?

Gestern als mein Mann man für mich zu einen Rapper Lied gerappt hat. Es war so lustig und hat Spaß gemacht. Da sagt einer das man nicht auch in einer Partnerschaft viel Spaß haben kann.

393: Ist dein Partner auch dein bester Freund oder deine beste Freundin?

Ja definitiv. Er weiß und kennt alles. Mit ihm kann man über alles reden, Diskutieren, Lachen, Spaß haben. Er ist mein bester Freund und kennt einfach alles von mir.

394: Welchen Akzent findest du charmant?

Hm keinen, bzw. jeder hat bestimmt etwas an sich.

395: In welchen Momenten des Lebens scheint die Zeit wie im Flug zu vergehen?

Wenn man Spaß hat und es interessant ist. Dann vergeht die Zeit im Flug und man möchte noch mehr Zeit haben dafür.

396: Wann hast du zuletzt deine Frisur geändert?

Das war Anfang des Jahres. Also schon länger her und es wird mal wieder Zeit, wenn die Zeit und Lust es irgendwann zulassen.

397: Ist an der Redensart „Aus den Augen, aus dem Sinn“ etwas dran?

Ja leider. Man kann dann schnell was vergessen oder jemand. Das ist schade aber leider ist die Natur so.

398: Wie nimmst du Tempo aus deinem Alltag?

Ich brauche immer wieder eine Auszeit und eine Ruhepause und die muss ich mir dann einfach nehmen. Merke sonst das mein Herz stolpert und da ist gar nicht gut.

399: Machst du jeden Tag etwas Neues?

Nein das geht irgendwie nicht. Beim Essen schaue ich das ich immer was Neues hinbekomme und wandle einiges ab. Muss ja in einigen Sachen mich auch umstellen usw. Das funktioniert schon gut. Sonst leider nichts Neues.

400: Bei welchen Gelegenheiten stellst du dich taub?

Keine denn was bringt mir das? Nichts, es gibt zwar Sachen die mag ich nicht aber das muss ich dann erdulden und ertragen und komme nicht dran vorbei. Es gibt gute und nicht gute Sachen.

401: Was isst du am liebsten, wenn du frustriert bist?

Nichts mehr. Das habe ich mir abgewöhnt in einer langen Zeit und hat auf Dauer nur zu Ärger geführt und zu meinen Krankheiten. Heute höre ich dann eher Musik und das richtig laut.

402: Hast du mal etwas Übernatürliches oder Unerklärliches erlebt?

Hm, ich weiß nicht aber eigentlich gibt es immer einen Grund für irgendwas und meistens steht Gott dahinter. Da gehe ich aber irgendwann noch mehr drauf ein.

403: Welche Herausforderungen musst du noch bestehen?

Die nächsten Termine im Krankenhaus und die Operationen, die anstehen und das sind eben mehr als nur eine. Leider! Die erfordern viel Kraft von mir.

404: Wer hat dich in deinem Leben am meisten beeinflusst?

Menschlich jetzt mein Mann ins Positive auch wenn das nicht viele sehen, aber nur weil die sich keine Mühe machen und nicht wollen. Ansonsten Gott.

So das war es erstmal mit Fragen. Bis bald!

About Julia

Moin Moin, ich bin Julia eine echte Kieler Sprotte. Ich lebe mit meiner Familie in der schönen Stadt Kiel. Wir sind unternehmungslustig, Spontan- und Feinschmecker. Mit zur Familie gehören meine 4 Katzen, Mini Maus, Daisy, Columbus und Miss Lili. Seit 2010 bin ich auf meinen Blogs unterwegs die ich mit Liebe, Herz und guten Themen fülle und betreibe. Bei Fragen dürft ihr mich immer anschreiben.

1 Kommentar auf “1000 Fragen an mich selbst #10

  1. Pingback: Rückblick aufs das Jahr 2018 -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.