Rückblick und Ausbick Nayeli Silveter

Mein Leben – mein Schicksal Schlechte Tage

Mein Leben – mein Schicksal. Es ist wieder einiges Vergangen und vieles ist passiert. Leider nicht nur gutes, aber auch Punkte und Situationen, die nicht gut sind, möchte ich nicht verschweigen. So gibt es auch mal Tage, an denen es mir nicht gut geht. So ist es körperlich zurzeit an einer Grenze, die heftig ist.  Schmerzen sind nie gut, die zerfressen einen und vor allem wenn die Medikamente nicht wirken. Schlimmer dann noch dazu, wenn man nicht gehen kann und jeder Schritt dann Horror ist. Und so geht’s mir gerade, dass ich mir zu viele zugemutet habe und nun wieder zurückgeworfen wurde. Das jede Bewegung schmerzhaft ist und alles lange dauert.

Gelernt durch den liebsten Mann der Welt

Durch meinen Mann habe ich so viel gelernt, dass ich nie aufgeben werde. Ich weis das der Weg schwer ist, vor allem vor und nach der Operation. Aber ich habe vor Monaten nicht nur einen Mann fürs Leben gefunden. Nein auch einen Seelenpartner. Er spricht aus was ich denke und ich spreche aus was er denkt. Wir ergänzen uns zu 100% und haben wir uns gefunden ohne zu suchen. Und niemand, aber niemand kann sich dazwischen stellen. Auch wenn einige es versuchen oder meinen „er nutzt dich nur aus“ usw. Aber diese Menschen kennen ihn nicht und würde ein Mann sich sorgen machen ob du frierst, denn die Jacke noch nicht da ist aus Kiel, und mir eine kaufen?“ Oder das kauft, worauf ich Hunger und Lust habe? Macht das ein Mann, der einen ausnutzt?

Er lebt mich aber, das mit Ruhe angehen zu lassen. So habe ich gelernt, dass ich bei Schmerzen nicht durchdrehen muss. Sondern das ich einfach Zeit brauche, bis alles wieder besser wird. So lege ich mich ins Bett, wenn die Schmerzen zu extrem sind. Anders bekomme ich das nicht hin und nicht immer helfen Schmerzmittel.  Aber ich lerne auch, dass die Zeit bis zur Operation machbar ist. Es dauert eben Wochen bis alle Ärzte durchlaufen sind, bis die Untersuchungen gemacht sind. So wartet man auf den Kardiologen und die Magenspiegelung lange, bis man ein Termin bekommt.in Kiel war das über 10 Monate Wartezeit. Dann zu hören man ist selbst schuld an alles und kann es Huawei ändern. Doch wie kann man das ändern, wenn man keinen Einfluss auf Ärzte hat.

Vor der Op ist nach der Op

Ich werde gut auf die Operation vorbereitet, den danach wird alles anders. Ich muss lernen mit dem neuen Körper zu Leben. Neu zu essen und vieles mehr. Doch ich freue mich auf das neue. Das wieder leben, arbeiten und auf meine kleine Familie. Wir haben Pläne und dadrauf freue ich mich. Klar habe ich Angst vor den neuen. Aber ich gehe da nicht allein hin und habe immer wieder jemand an meiner Seite. Das neue Leben in Hannover. Ich habe keine Sehnsucht nach Kiel, nur nach meinen Katzen. Sonst vermisse ich nix. Fühle mich hier wohl und kann sagen „ich bin da zuhause wo mein Herz ist“.

Im Dezember sind das zweite Gespräch und ich hoffe auf den Termin zur Operation. Dann muss ich danach noch 3Wochen nix tun und schönen bis alles verheilt ist. Und dann geht’s Berg auf. Ich bin am Austauschen mit anderen die so eine Operation hinter sich haben. Ich sauge alles auf um alles zu erfahren. Wie das Gefühl ist, wie man was am besten macht. Und einiges mehr. Nur vor der Narkose habe ich Angst, was aber normal ist. Hätte ja schon einige im Leben.

Habt ihr schon mal eine Operation gehabt? Was würde gemacht und wie lange bist du im Krankenhaus geblieben? Erzählt doch mal was von euren Operationen?

 

About Julia

Moin Moin, ich bin Julia eine echte Kieler Sprotte. Ich lebe mit meiner Familie in der schönen Stadt Kiel. Wir sind unternehmungslustig, Spontan- und Feinschmecker. Mit zur Familie gehören meine 4 Katzen, Mini Maus, Daisy, Columbus und Miss Lili. Seit 2010 bin ich auf meinen Blogs unterwegs die ich mit Liebe, Herz und guten Themen fülle und betreibe. Bei Fragen dürft ihr mich immer anschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.