WhatsApp Image 2017-12-24 at 20.57.39

1000 Fragen an mich selbst – 41 bis 80

Dienstag und es ist wieder so warm. Ich habe nicht gut geschlafen und dazu kommt auch noch eine Erkältung. Aber auch die wird wieder weg gehen. Hoffe doch euch geht es gut? Ich möchte von Pink-e-pank.de die nächsten Fragen von 1000 beantworten. Bin gespannt welche das sind und wie meine Antworten sind.

Man lernt durch die Fragen nicht nur den Blogger kennen, sondern auch sich selber. Und da ich eh in einer Umbauphase bin, passt das ja gut rein. Und oft erinnert man sich an was Großartige zurück, an früher und die Kindheit. Diese Erinnerungen finde ich wichtig, damit niemand die vergisst. Für die Kinder und die Familie. Ich habe die immer gerne von meiner Oma gehört und hätte gerne mehr erfahren.

Die Fragen 41 bis 80!

  1. Trennst du deinen Müll?

Ja es wird getrennt. Gut hier auf Reha ist da im Zimmer etwas anders. Aber ich habe auch so keine Lebensmittel die in Bio oder so gehören. Das andere ist Papier und Restmüll.

  1. Warst du gut in der Schule?

Gute Frage, nicht in allen Fächern. Es gab Fächer wie Musik, Kunst und Hauswirtschaft mit einer 1. Dann Fächer die okay sind und welche die nicht so gut waren. War aber leider auch zu viel im Krankenhaus und habe dadurch weniger mitbekommen. Achja Schwimmen hatte ich auch ne 1. Das waren so Fächer die ich auch geliebt habe. Wiederholt habe ich auch, da war ich zu viel krank und habe alles verpasst. Würde das jetzt aber auch anders machen.

Jetzt würde ich weiter zur Schule gehen auch wenn nicht studieren. Aber Abi würde ich doch machen. Finde das wichtig für die Zukunft.

  1. Wie lange stehst du normalerweise unter der Dusche?

Also unter 10 Minuten nicht. Ich genieße diese Zeit, das einseifen, Haarewaschen usw. Stress Abwaschen und entspanne. Im Sommer erfrischt das natürlich auch ach einen heißen Tag.

  1. Glaubst du, dass es außerirdisches lebe gibt?

Ja, wir sind nicht alleine. Denke auch da die anderen Lebewesen Schlauer sind als wir. Was da aber genau ist, das werde ich bestimmt nicht erfahren. Dafür sind wir noch nicht so weit das rauszufinden.

  1. Um wieviel Uhr stehst du in der Regel auf?

Seit dem Krankenhaus bin ich meistens um 6 Ur wach. Viel zu früh und ich bin dann noch müde. Aber das ist irgendwie in mir drinnen. Auch wenn ich später noch mal ein Schläfchen halte.

  1. Feierst du immer deinen Geburtstag?

Früher habe ich den richtig Gefeiert. Also mit Besuch, Kaffee und Kuchen und Essen gehen. Das ist nicht mehr so, also Freunde und Familie ja, aber groß Party mache ich nicht mehr. Klar runder Geburtstag ist was Besonderes. Aber es kann auch gefeiert werden ohne von Club zu Club zu laufen. Wichtig sind mir Menschen, die ich lieb habe das man die dann sieht und ein paar schöne Stunden hat.

  1. Wie oft am Tag bist du auf Facebook?

Hm unterschiedlich. 3 bis 5 Mal je nach Zeit und Lust.

  1. Welchen Raum in deiner Wohnung magst du am liebsten?

Wohnzimmer. Das ist der größte Raum und da spielt sich alle wichtige ab. Dort sind die Kratzbäume, man sitzt und lacht da.

  1. Wann hast du zuletzt einen Hund (oder ein anderes Tier) gestreichelt?

Einen kleinen Westi den ich draußen beim Spazieren gehen getroffen habe. So in süßer und so lieb. Davor meine Katzen, aber das war vor dem Krankenhaus.

Weitere Fragen und Antworten

  1. Was kannst du richtig gut?

Zuhören. Freunden höre ich gerne zu, wenn sie Reden möchten. Egal über was. Zuhören und dann evtl. eine Lösung finden.

  1. Wen hast du zum ersten Mal geküsst?

Oh da ist ja schon so lange her. Über 35 Jahre. Aber ich meine das war der Tobias. Ein Blonder Junge auch wenn ich nicht wirklich verliebt war. Ich mochte ihn, aber mehr wollte ich dann doch nicht.

  1. Welches Buch hat einen starken Eindruck bei dir hinterlassen?

Lange her aber das Buch „Die Wolke“. Da haben wir in der Schule gelesen und das war eines was am meisten Eindruck hinterlassen hat.

  1. Wie sieht für dich das ideale Brautkleid aus?

Also von den Vorstellungen sollte da weiß sein, mit Roten Rosen drauf. Lang und ehe in Richtung Prinzessin. Oben nicht zu wenig, ein paar Perlen und es muss mich einfach überzeugen.  Das wäre so mein perfektes Kleid. Das wäre für die Kirche.

Standesamt würde ich was Schickes und einfaches tragen.

  1. Fürchtest du dich im Dunkeln?

Nein eigentlich nicht. Es kommt aber auf die Situation an und in welcher Gegend ich unterwegs bin Aber ansonsten habe ich im Dunkeln kein Problem.

  1. Welchen Schmuck trägst du täglich?

Eine Uhr. Außer ich bin daheim. Aber ansonsten trage ich nichts Besonderes.

  1. Mögen Kinder dich?

Ja doch die meiste mögen mich. Gibt natürlich auch ausnahmen aber die gibt es überall.

  1. Welche Filme schaust du lieber zu Hause auf dem Sofa als im Kino?

Schwer zu sagen. Kino hat natürlich was, aber Horrorfilme würde ich dann eher Zuhause schauen. Ich liebe ja Horror Filme.

58.Wie mild bist du in deinem Urteil?

Es kommt auf vieles an.  Wenn es um Tiere geht bin ich hart und verstehe da auch keinen Spaß. Da bin ich dann knallhart und lasse mit mi auch nicht reden. Aber ansonsten kommt es auf die Situation an. Ich habe mich immer aufgeregt, wenn jemand einen Kinderwagen oder Rollstuhl nicht in oder aus dem Bus geholfen hat, da kann ich dann sauer werden. Jetzt wo ich selber Hilfe brauche mit dem Rollator habe ich bis jetzt immer Hilfe bekommen.

Aber man sollte schon helfen, es kann jeden treffen. Das kann schnell gehen.

  1. Schläfst du in der Regel gut?

Nein schon lange nicht mehr. Meistens schlafe ich 2 Stunden und denke dann oh morgens. Bin Fit und dann ist es erst 1 Uhr. Aber ich wache oft auf, bin unruhig oder kann gar nicht schlafen. Aber Tabletten möchte ich nicht mehr nehmen.

Dafür schlafe ich dann am Tag eine Stunde und das tief und fest. War im Krankenhau auch, konnte nie Schlafen und kaum war ich 4 Stunden bei der Dialyse, dort habe ich die Zeit komplett tief und fest verschlafen.

Würde aber gerne mal wieder Durchschlafen für 7 Stunden. Das würde mir mal richtig guttun.

Nayeli Ausblick Silveter

  1. Was ist deine neuste Entdeckung?

Hört sich vielleicht komisch an, aber das ist die Entdeckung wieder selber Einkaufen zu gehen. Das Leben auf der Straße erleben, sehen und riechen. Selber durch die Gänge gehen, Einkaufen was ich brauche und möchte. Neuigkeiten entdecken und wieder am Leben teilnehmen.

Für mich bedeutet das sehr viel und das möchte ich auch nicht wieder hergeben. Wenn man lange nicht wegen der Gesundheit raus konnte, ist es wie ein neues Erleben.

  1. Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?

Eine gute Frage. Ich hoffe das da was ist. Der Gedanke das dann nix ist, ist schlimm. Aber ob es was gibt kann man leider nicht beweisen. Schön wäre es, wenn man alle wiedersieht.

Mir hilft es zu denke das meine liebe mit meinen verstorbenen Tiers wieder zusammen sind und dort oben auf mich aufpassen.

  1. Auf wen bist du böse?

Nein damit verschwende ich meine Zeit nicht mehr. Seit 2 Jahren ärgere ich mich nicht mehr. Das Leben ist zu kurz und zu wichtig als das ich dafür noch Gedanken verschwenden möchte.

  1. Fährst du häufig mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

Ja eigentlich schon da ich kein Auto habe. Aber in Kiel sind die Verbindungen er gut. Da geht es, auch wenn das oft anstrengend ist, gerade im Sommer.

  1. Was hat dir am meisten Kummer bereitet?

Das ich nach dem Krankenhaus wieder nach Hause komme und wieder nicht rauskomme und der Kreislauf von vorne los geht. Für mich war das sehr schlimm und unerträglich.

  1. Bist du das geworden, was du früher werden wolltest?

Leider nicht, die Gesundheit hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber ein paar Jahre durfte ich das Arbeiten, mit den Tieren und an diese Zeit denke ich sehr gerne zurück. Auch wenn ich oft an meine Grenze gekommen bin.

  1. Zu welcher Musik tanzt du am liebsten?

Ich kann leider nicht mehr Tanzen. Aber früher zu Musik die mir gefallen hat. Es muss dann einfach übergehen und man muss Lust haben drauf. Dann geht es von alleine.

  1. Welche Eigenschaft schätzt du an einem Geliebten sehr?

Das frei sein und nicht gebunden sein. Ohne Verpflichtungen und andere Zugeständnisse.

  1. Was war deine größte Anschaffung?

Das Bett damals mit der guten neuen Matratze. Ware dann doch über 2000 Euro auch wenn ich jetzt nicht mehr drauf schlafen kann. Aber das war die größte Anschaffung.

  1. Gibst du Menschen eine zweite Chance?

Kommt drauf an was passiert ist. Wenn es um Tiere geht, gibt es ein klares NEIN. Ansonsten kommt es auf den Menschen an und was da vorgefallen ist. Aber auch hier höre ich auf mein Bauchgefühl und finde das sehr wichtig.

  1. Hast du viele Freunde?

Viele nicht, aber dafür wenige gute Freunde auf die ich immer Zählen kann. Freunden den ich vertraue, mit den man Lachen und weinen kann. Dafür brauche ich nicht viele Freunde.

  1. Welches Wort bringt dich auf die Palme?

Dickmops das Wort hasse ich wie die Pest.

  1. Bist du schon jemals im Fernsehen gewesen?

Ja auf NDR früher mit Tierheimtieren. Ist aber schon lange her. Also nix großes oder wichtiges.

  1. Wann warst du zuletzt nervös?

Am Donnerstag vor der Herz Katheter Untersuchung. War kein tolles Gefühl.

Lieblings-Dacky

  1. Was macht dein Zuhause zu deinem Zuhause.

Meine Bilder, meine Lieben. Es muss so eingerichtet sein wie man das möchte und sich wohlfühlt.

  1. Wo informierst du dich über das Tagesgeschehen?

Ich lese die Kieler Nachrichten und schaue am Abend etwas Nachrichten. Und klar wichtiges erfährt man auch über Facebook und Freunde.

  1. Welches Märchen machst du am liebsten?

Schneewittchen mag ich sehr gerne und finde das echt toll. Aber es gibt wirklich so viele tolle Märchen.

  1. Was für eine Art Humor hast du?

Unterschiedlich, lustig, frech kommt immer drauf an wer gerade mein gegenüber ist.

  1. Wie oft treibst du Sport?

Leider gar nicht mehr. Bin aber froh das ich überhaupt wieder gehen kann und langsam wieder laufen kann. War einige Monate leider nicht so. Aber es kommt langsam zurück. Wobei, mit dem Physiotherapeuten ist es ja auch Sport das laufen lernen.

  1. Hinterlässt du einen bleibenden Eindruck?

Ja denke schon, ob gewollte oder nicht. Kommt ja auch immer auf den gegenüber an.

  1. Auf welche zwei Dinge kannst du nicht verzichten?

Meine liebsten und Babys

About Julia

Moin Moin, ich bin Julia eine echte Kieler Sprotte. Ich lebe mit meiner Familie in der schönen Stadt Kiel. Wir sind unternehmungslustig, Spontan- und Feinschmecker. Mit zur Familie gehören meine 4 Katzen, Mini Maus, Daisy, Columbus und Miss Lili. Seit 2010 bin ich auf meinen Blogs unterwegs die ich mit Liebe, Herz und guten Themen fülle und betreibe. Bei Fragen dürft ihr mich immer anschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.