Punkt, Punkt, Punkt 1990 – 90er

1990 – 90er Jahre. Der Blick zurück in die Vergangenheit und was dort alles passiert ist. Die 90er waren sehr vollgepackt und ich habe dort viel Erlebt und einige Sachen sind positiv in der Erinnerung geblieben. Leider auch Erlebnisse die man niemand wünscht und die ich auch nie wieder so Erleben möchte und werde, weil ich aus der Sache stärker geworden bin und mich heute nie wieder von einem Mann so behandeln lassen würde.  

1990 und die 90er Jahre 

Die Jahre waren recht schön, ich habe als Praktikantin im Tierheim angefangen zu Arbeiten und wurde dann mit einem Vertrag übernommen und habe eine Ausbildung angefangen. Es waren schöne Jahre, auch wenn ich Körperlich sehr oft an meine Grenzen gekommen bin. Wenn ich morgens um 5 Uhr aufgestanden bin, um 7 Uhr im Tierheim war, war das sehr schön und auch die Arbeiten haben mir nie was ausgemacht. Ich habe mich nie gescheut den Dreck weg zu machen. Wenn es dann mal eine Mittagspause gab war ich froh die Beine hochzulegen und einfach nur entspannen. Auch wenn in den Pausen immer wieder Notfälle kam oder man die kleinen Babys versorgt hat, war es mein Wunsch. Feierabend habe ich meistens um 19 Uhr gehabt. Bis ich Zuhause war, war es 20 Uhr. Ich hatte das Glück das meine Oma mir immer Essen gemacht hat, auch wenn ich dabei meistens am Einschlafen war. 

Ich habe in den 90er sehr viele Tiere gerettet und auch zu Hause gehabt. Auch mal kleine Mäusebabys die ich aufgezogen habe. Auch hier war ich Glücklich das meine Großeltern geholfen haben. Ein Höhepunkt war mein erster Hund “Daisy” ein Langhaardackel-Cocker Mischling den ich auch aus dem Tierheim übernommen habe. Sie war damals schon 12 Jahre alt und so ein lieber Hund. Anfangs hatte ich Sie immer mit zur Arbeit genommen, bis sie Probleme mit der Hüfte hatte. Da hat mein Opa dann erklärt das er sich am Tag um die Maus kümmert. Daisy hat sich meinen Großeltern angepasst und auf Sie aufgepasst. 18 Jahre wurde Sie.  

Noch ein Höhepunkt war der Tag an den ich mich in meinen Dacky verliebt habe und er bei mir eingezogen ist, ein Langhaardackel. Und er war mir immer wichtiger als meine Beziehung damals. Aber bei so einer Beziehung die ich hatte kein Wunder. Tja und dann gab es da auch noch Menschen die ich damals schon sehr mochte und heute immer noch in meinen Leben sind. Eine gute Freundin mit der ich mich über alles unterhalten kann und die mir sehr wichtig ist. Aber auch ein Mann der immer noch da ist als Freund. Tja und in den 90er bin ich dann auch in meine erste eigene Wohnung gezogen, ein großer Schritt der mir schwergefallen ist. Heute würde ich das auf jeden Fall anders machen. Aber man wächst mit jeder Aufgabe und wird stärker damit. 

Aber was auch toll war, die Diddl Zeit die damals sehr extrem war und man am liebsten alles haben wollte. Musik wie Celine Dion mit My Heart will go on und Titanic. Tolle Erlebnis im Kino als es dann am Ende war und er im Wasser unterging, kam von jemand aus dem Kino nur “Mensch der stirbt doch nicht, ist nur ein Film”, weil alle im Kino geheult haben. Oder der Film Scream in den ich mit meiner halben Schwester war. Sie kannte den Film zwar schon und war am Erzählen bis sie aufhörte an einer Stelle “die Frau rennt durch das Haus und will entkommen, doch auf einmal kam er von vorne. Sie im Film schrie auf. Ich auch und das Popcorn flog durch das ganze Kino so habe ich mich erschreckt. Peinlich aber das sind dann doch tolle Erinnerungen. 

So das ist ein kurzer Rückblick in die 90er und entstanden für die Blogparade von Sandra. Damit wünsche ich euch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche! 

Punkt

About Julia

Moin Moin, ich bin Julia eine echte Kieler Sprotte. Ich lebe mit meiner Familie in der schönen Stadt Kiel. Wir sind unternehmungslustig, Spontan- und Feinschmecker. Mit zur Familie gehören meine 4 Katzen, Mini Maus, Daisy, Columbus und Miss Lili. Seit 2010 bin ich auf meinen Blogs unterwegs die ich mit Liebe, Herz und guten Themen fülle und betreibe. Bei Fragen dürft ihr mich immer anschreiben.

3 commenti su “Punkt, Punkt, Punkt 1990 – 90er

  1. Hallo Julia,

    schön dein kleiner Rückblick in die 90er Jahre. Ich wusste zum Beispiel gar nicht, dass du im Tierheim gelernt hast. Toll und gleichzeitig Hut ab, denn das war sicher alles andere als einfach. Warst du da nicht täglich versucht einen der Schützlinge mit nach Hause zu nehmen. Mir würde es sicher so gehen. Und dass du Dacky dort gefunden hast, war ein großes Glück. Denn das weiß ich, er war deine große Liebe in Sachen Tiere ♥.

    Liebe Grüße
    Sandra

    • Ja man möchte alle retten und mitnehmen. Leider geht es nicht auch wenn ich vielen ein Heim gegeben habe. 🙂 Ja mein Dacky, das war meine große Liebe.

  2. Ich hätte es fast vergessen, dass die 90er auch die Zeit der Diddl-Mäuse und von Titanic gewesen sind!
    Was habe ich geschwelgt! (Bei Titanic)
    Liebe Grüße Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge