Punkt-Punkt-Punkt-Abendsonne-Kiel-Diedrichsdorf

Punkt, Punkt, Punkt – Nebel

Sandra hat das neue Thema „Nebel“ bekannt gegeben für diese Woche! Leider habe ich keine Bilder vom Nebel aber es fallen mir zwei  Sachen sofort ein. Das eine ist der Nebel der über den Feldern lag, wenn ich am frühen Morgen zu den Pferden gefahren bin. Früher bin ich gerne schon um 7 Uhr mit dem Fahrrad los, 3 km durch den Wald und die Felder gefahren auf den dann immer Nebel lag. Einfach toll und ein schönes Gefühl, ganz alleine und ohne andere Menschen. Keine Autos waren unterwegs, ruhe und das hat was vom Paradies.

Punkt

Heute sehe ich den Nebel nur noch selten, mal auf dem Wasser oder wenn er so dicht ist, auch auf den Straßen. Aber nie war wieder das Gefühl von der Kindheit und dem Paradies da. Aber ich sehe ab und zu auf Facebook tolle Bilder von Kiel mit Nebel. Wenn andere diese Bilder machen, kommt wieder diese Ruhe zurück.

Der Nebel – der Film schlecht hin

Das zweite ist der Film, der Nebel. Den Film habe ich so oft geschaut und mag den immer noch schauen. Ich weiß zwar immer was kommt, aber ist ein Kult Film finde ich. Gut gemacht, spannend und immer wieder aufregend. Der Nebel ist natürlich anders als der vom Feld. Aber wer den Film nicht kennt, sollte sich den einmal anschauen. Man muss natürlich solche Filme auch mögen und keine Schwachen Nerven haben.

Ich wünsche euch nun noch einen schönen Sonntag. Ich habe heute einfach mal nix gemacht und mich entspannt.

Punkt Punkt Punkt Verwunschene Orte Wasser

About Julia

Moin Moin, ich bin Julia eine echte Kieler Sprotte. Ich lebe mit meiner Familie in der schönen Stadt Kiel. Wir sind unternehmungslustig, Spontan- und Feinschmecker. Mit zur Familie gehören meine 4 Katzen, Mini Maus, Daisy, Columbus und Miss Lili. Seit 2010 bin ich auf meinen Blogs unterwegs die ich mit Liebe, Herz und guten Themen fülle und betreibe. Bei Fragen dürft ihr mich immer anschreiben.

2 commenti su “Punkt, Punkt, Punkt – Nebel

  1. Hallo Julia,

    mit dem Fahrrad durch den Nebel und im Wald, das hast du dich getraut? Das war sicher bevor du den Nebelfilm angeschaut hast, oder? Ich muss gestehen, ich kenne ihn gar nicht und das, obwohl die Vorlage von Stephen King ist. Das sollte ich mal rasch nachholen ;-).

    Liebe Grüße
    Sandra

  2. Morgens mit dem Rad durch Feld und Wald zu den Pferden fahren… wirklich ein Kindheitstraum. So was vergisst man nicht, und das ist auch gut so. Dann kann man sich dieses schöne Gefühl jeder Zeit zurück holen… Das ist so faszinierend, von einem Moment zum anderen ist man wieder das Kind und ist voll im Film von damals… 🙂
    Den Nebel Film kenne ich auch nicht, macht aber nichts, ich schau nicht mehr gerne Gruselfilme, Krimis etc., lieber was Schönes…

    LG Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge