Autodachzelt Strand Meer

Punkt, Punkt, Punkt 30 – Strahlend

Wir sind schon bei Woche 30 von Punkt, Punkt, Punkt und ich muss mich selber treten den die letzten 2 Wochen habe ich kaum was geschrieben bzw. ich wollte und dann kam doch nix raus. Das Thema heute Strahlend. Hm dazu fällt mir schon einiges ein doch ich möchte ja auch dazu ein Bild zeigen.

Punkt

Und Sandra schrieb dass die Zeit so rennt. Das stimmt irgendwie auch. Der August kommt, damit ist nicht mehr lange bis Weihnachten. Gut davor kommen noch viele Geburtstage und andere Anlässe die man überstehen muss. Aber das schöne für heute, ich habe endlich wieder mit einer sehr guten Freundin Telefoniert, die ich vor über 26 Jahren auf einer Kur kennengelernt habe und wir kennen uns in und auswendig. Ach das war schön, erinnert mich an früher. Und aus dem Grunde möchte ich heute zum Thema „Strahlend“ meine Oma zeigen.

Ohne meine Oma wäre ich heute nicht ich. Ohne meine Oma hätte ich nicht eine schöne Kindheit gehabt, keine Möglichkeiten mich für Tiere einzusetzen. Aber meine Oma fehlt mir so sehr. Als Sie starb ist für mich eine Welt zusammen gebrochen. Ich verlor nach dem Tod meines Opas jemand, der mich immer verstand und da war für mich. Er ist mit mir durch Dick und dünn gegangen. Ich bin als Kind immer auf seine Füße gestanden und wir haben getanzt. Er hat mir immer den grünen Frosch von den Weingummis gegeben. Er hatte immer einen Spruch auf Lager.

Punkt Punkt Punkt Strahlend Oma

Und dann starb meine Oma. Für mich war das strahlende weg. Keine Anrufe mehr am Morgen mit „Guten Morgen“. Keine Stimme mehr die ich so geliebt habe. Kein gemeinsames sonntags Essen mehr. Und auch sonst war meine Oma da, egal wann. Das fehlt mir und auch nach vielen Jahren ist das Strahlen weg. Aber Erinnerungen sind mir sehr wichtig. Ich erzähle meiner Familie alles von früher, habe vieles immer noch so gemacht wie damals. Daher geht das Strahlen an meine liebe Oma und meinen Opa. Die von oben runter schauen und hoffentlich aufpassen. Damit wünsche ich euch einen schönen Sonntag. Hier fängt es an zu Gewittern. Damit geht es nicht mehr ans Wasser heute.

About Julia

Moin Moin, ich bin Julia eine echte Kieler Sprotte. Ich lebe mit meiner Familie in der schönen Stadt Kiel. Wir sind unternehmungslustig, Spontan- und Feinschmecker. Mit zur Familie gehören meine 4 Katzen, Mini Maus, Daisy, Columbus und Miss Lili. Seit 2010 bin ich auf meinen Blogs unterwegs die ich mit Liebe, Herz und guten Themen fülle und betreibe. Bei Fragen dürft ihr mich immer anschreiben.

5 commenti su “Punkt, Punkt, Punkt 30 – Strahlend

  1. Liebe Julia,
    ein strahlender Himmel und als Kontrast dazu azurblau-strahlendes Meer, ich brauch nicht mehr….
    Was Du über die Großeltern schreibst, gefällt mir gut. Es ist schön, dass Beide in Deiner Erinnerung so wunderbar weiterleben.
    Lieben Gruß
    moni

  2. So schön und traurig zugleich! Da musste ich jetzt spontan ein paar Tränchen verdrücken, vielleicht, weil ich auch so eine geliebte Oma hatte…
    Menschen, die einen einfach so sein lassen wie man ist, gibt es sehr selten. Natürlich wollen alle nur das Beste, auch Eltern, aber sie versuchen eben immer, einem ihre Sicht der Dinge auf zu drücken. Großeltern sind da oft viel entspannter…
    Ich kann gut verstehen, dass du Opa und Oma vermisst, aber dass dein Strahlen mit ihnen verschwunden ist, hätten sie sicher nicht gewollt. Versuch mal trotz allem öfter zu strahlen, dann geht es einem sofort besser, und sie werden das bestimmt sehen und sich freuen, davon bin ich fest überzeugt! 🙂

    LG Sabine.

  3. Hallo Julia,

    ach wie schön und traurig. Auch ich kenne das Gefühl von fehlenden Großeltern. Bei mir ganz intensiv beide Omis. Ganz sicher ist die Erinnerung an sie ein Grund zum Strahlen für dich. Das würde sie sicher sehr freuen. ❤️

    Liebe Grüße
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge