Allgemein

Kleinanzeigen aufgeben

Kleinanzeigen sind heute immer noch wichtig, egal für was. Ob man jetzt was zum Verkaufen hat, oder etwas, sucht. Oder vielleicht sucht man einen Job in seiner eigenen Stadt, oder wenn man auch bereit ist, in einer anderen Stadt. Dafür sind Kleinanzeigen immer sehr nützlich und die Chancen auf Erfolg sind nicht wenig. Die Jobsuche ist damit einfach und leicht. Viele Jos werden dort angeboten, und wenn man aktuell nichts findet, hat man auch die Chance kostenlos ein Gesuch aufzustellen. So kann man nach Angeboten schauen und zusätzlich noch aktiv werden und ein Gesuch aufgeben. Damit steigen die Chancen, dass man das Richtige findet.

Ich selber nutze Kleinanzeigen sehr gerne. Nicht nur wenn ich was suche, ich schaue dann immer, ob man das gebraucht bekommt. Das Letzte, was ich suchte für meine Mutter, war ein TV. Ihrer ist kaputt gegangen und für einen Neuen fehlte das Geld. Und wenn man einen gebrauchten bekommt, warum sollte man das nicht nutzen? Gerade jetzt wo auch das mit dem neuen DVB-T ist, das viele sich einen Neuen kaufen mit dem richtigen Gerät, ist die Chance nach einem guten Gerät sehr gut. Und so war dem auch. Wir haben über eine Kleinanzeige einen guten und großen gefunden Bei uns in der Stadt. Ich werde am Wochenende hier klicken und dort meine Anzeigen aufgeben, für die Sachen die ich loswerden möchte.

Kleinanzeigen kostenlos nutzen für Verkauf und Gesuche

Anzeigen in Zeitungen kosten meistens Geld und man hat dort finde ich nicht so die Chancen, wie die Kleinanzeigen die man sofort online stellen kann. Dabei geht es ja nicht nur um den Kauf oder Verkauf, sondern auch um die Jobsuche. Jobsuche ist nicht wirklich einfach und dazu noch schwerer, wenn man in einer anderen Stadt was haben möchte. Da kann man nicht mal schnell die Zeitung kaufen und dort suchen. Da bleibt einen meistens, nur das schauen im Internet. Jetzt zu Ostern aber auch im Sommer, wenn auch viele gerade Semesterferien haben, ist die Suche nach einem Job sehr groß. Für Kiel geht es jetzt schon los, das man Aushilfen für die Kieler Woche sucht. Ist zwar nur etwas mehr als eine Woche, aber in dieser Zeit verdient man meistens mehr als in einen ganzen Monat. Natürlich ist die Woche anstrengend und laut und man hat keine Freizeit und wenig Schlaf, aber es lohnt sich.

Die meisten Leute die dann auf der Kieler Woche Jobben finden das über den Kleinanzeiger. Aber auch die Wohnungssuche kann dort Inseriert werden. Aber egal was man sucht oder anbietet, man sollte nach dem Inserieren jeden Tag seine E-Mail kontrollieren, damit man die Anfragen schnell beantworten kann, die man bekommt. Zu lange warten kann nicht gut sein, zum einen wartet natürlich jemand auf Antwort und zum anderen wenn man, selber was sucht, möchte man da auch nicht lange warten.

Punkt Punkt Punkt Frühling Link Bäume

Je Ausführlicher die Kleinanzeige desto besser die Reaktion

Wichtig als Tipp, schreibt in der Anzeige alles so ausführlich wie möglich. Je interessanter die Anzeige ist, desto mehr Leute lesen diese und man findet so das Gesuchte schneller. Gerade bei Job und Wohnungssuche ist das ein Vorteil. Dabei sollte man aber auch ehrlich bleiben und nichts zusätzlich hinzuschreiben, was nicht der Wahrheit entspricht. Und nichts von anderen Inseraten kopieren. Schaue genau, was Du schreiben möchtest, und schreibe nicht einfach drauf los. Am besten schreibst Du Deinen Text vor und dann ließt Du noch einmal drüber. Und wenn dann alles stimmt, kann man das bei den Kleinanzeigen rein setzen.
Ich werde mich am Wochenende auch wieder an Anzeigen setzen. Ich habe einige Sachen, die ich verkaufen möchte und durch den Kleinanzeiger habe ich immer die besten Chancen. An- und Verkauf gehe ich nicht mehr, dort bekommt man nicht wirklich was an Geld, der Laden möchte ja auch selber verdienen. Und so brauche ich das auch nicht durch Kiel tragen, sondern es kann dann bei mir angeholt werden, wenn jemand Interesse hat. Das mache ich auch immer für meine Mutter, also die Anzeigen schalten und wenn jemand Interesse hat, meldet er sich bei uns und man vereinbart ein Tag, an den jemand vorbeikommen möchte. Man muss für die Kleinanzeige nichts bezahlen, kann den Link zu den Angeboten auch bei Facebook teilen für mehr Reichweite. Nutzt ihr auch Kleinanzeigen und wenn ja, wie sind eure Erfahrungen damit?

Moin Moin, ich bin Julia eine echte Kieler Sprotte. Ich lebe mit meiner Familie in der schönen Stadt Kiel. Wir sind unternehmungslustig, Spontan- und Feinschmecker. Mit zur Familie gehören meine 4 Katzen, Mini Maus, Daisy, Columbus und Miss Lili. Seit 2010 bin ich auf meinen Blogs unterwegs die ich mit Liebe, Herz und guten Themen fülle und betreibe. Bei Fragen dürft ihr mich immer anschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.