Punkt Punkt Punkt Verwunschene Orte Wasser

Die Hauptstädte europäischer Kunst – Kunst lohnt sich!

Kunst ist langweilig und kann nur abgehobene Kunstkritiker begeistern? Auf gar keinen Fall! Kunst fasziniert uns Menschen, seit es uns gibt. Schon unsere fernen Vorfahren erschufen kunstvolle Höhlenmalereien und liebevoll gestaltete Figuren, die wir heute immer noch bewundern.

Eine Reise durch die europäische Kunstszene kann uns zeigen, wie frühere Generationen die Welt gesehen haben. Sie gibt uns aber auch die Möglichkeit, unseren eigenen Alltag in neuem Licht zu betrachten. Hier ist eine kleine und natürlich unvollständige Liste mit den Kulturhauptstädten Europas.

Florenz

Keine Liste über Kunst wäre vollständig ohne Italien und vor allem ohne die Renaissance-Stadt Florenz. Kein Besucher wird die Kathedrale Santa Maria del Fiore – eines der Hauptwerke der Renaissance – übersehen können. Aber auch die kleineren, unscheinbaren Kirchen sind einen Besuch wert und beinhalten oft Meisterwerke weltberühmter Künstler.

Was Sie auf keinen Fall in Florenz verpassen dürfen, ist die Accademia, in der Michelangelos David zu finden ist – eine der bekanntesten Skulpturen der Welt. Die Uffizien mit Botticellis „Geburt der Venus“ sollten in Ihrem Kulturprogramm ebenfalls nicht fehlen. Kaufen Sie die Tickets am besten schon online, um sich die langen Wartezeiten vor den Museen zu ersparen.

Wenn Sie mit Kindern verreisen, könnte auch das Leonardo da Vinci Museum interessant für Sie sein. Dort können Sie verschiedene Nachbauten Da Vincis ausgefallener Erfindungen bewundern. Falls Ihre Kinder schon älter sind und sich für Videospiele begeistern, würde Ihnen vielleicht auch eine Assassin’s Creed Tour gefallen – inspiriert von dem beliebten Videospiel. Anhand der verschiedenen Stationen des Spiels können Sie die schönste Architektur von Florenz entdecken.

Zürich

Sie möchten lieber etwas Modernes, das nicht jeder kennt? Dann wäre Zürich etwas für Sie. Neben den großen Museen, die ebenfalls sehr sehenswert sind, finden Sie auch kleinere moderne Galerien.

Ein Beispiel ist die Galerie Gmurzynska, eine Galerie für moderne und zeitgenössische Kunst und russische Avantgarde. Sie befindet sich direkt auf dem zentralen Paradeplatz in Zürich, einem Ort von kunsthistorischer Bedeutung. Das Gebäude, in dem heute die Galerie untergebracht ist, wurde 1857 erbaut und erlangte Berühmtheit, als sich dort 1917 die Dada-Bewegung formierte.

Die wechselnden Ausstellungen der Galerie Gmurzynska präsentieren verschiedene Werke moderner und zeitgenössischer Künstler. Die Galerie arbeitet mit weltbekannten Kunsthistorikern und Museen zusammen und kann sich daher auch mit den großen Kunstgalerien in Zürich messen.

Wenn Sie also eher die moderne Seite der Kunst außerhalb des Mainstreams kennenlernen möchten, sollten sie sich die Galerie Gmurzynska in Zürich oder einem ihrer anderen Standorte in Zug und St. Moritz nicht entgehen lassen.

London

In London finden Sie eine gute Mischung aus moderner und klassischer Kunst. Das Besondere an London – die großen Museen und Galerien sind vollkommen kostenlos!

Was Sie auf keinen Fall verpassen sollten, ist die Londoner National Gallery mit Werken von Leonardo da Vinci und Van Gogh. Was viele Touristen nicht wissen – die National Gallery bietet täglich kostenlose Führungen zu verschiedenen Themen an. Auch für die Kleinen gibt es verschiedene Workshops, um sie auf spielerische Weise mit Kunst vertraut zu machen.

Andere wichtige Stationen in London sind das National Portrait Museum und das Tate Modern. Sie werden bei Ihren Erkundungsgängen aber auch auf kleinere Galerien mit zeitgenössischer Kunst stoßen, die ebenfalls einen Besuch wert sind.

Der Weg ist das Ziel

So zumindest lautet das Sprichwort. Mit welchem Transportmittel lässt sich eine Kunstreise am besten genießen?

Der Vorteil des Fliegens liegt auf der Hand. Es ist schneller. Allerdings sollte man dabei auch immer die gesamte Reisezeit und nicht nur die Flugzeit berechnen. Wie lange benötigen Sie von zu Hause bis zum Flughafen? Wie lange werden Sie dort warten? Wie viel Zeit benötigen Sie für den Transfer vom Flughafen zum Hotel?

Eine Alternative wäre eine Zugreise. Mit einem Interrail-Ticket könnte man mehrere Stationen hintereinander besuchen und währenddessen die Landschaften aus dem Fenster betrachten. Doch seit es so viele Billigfluganbieter gibt, ist Zugfahren im Vergleich dazu nicht mehr besonders günstig.

Die andere Alternative ist das eigene Auto und die romantische Vorstellung, dass man sich einfach ins Auto setzt und drauflosfährt. Ein Roadtrip hat durchaus etwas Abenteuerliches, denn so sieht man auch die kleinen Städte und Dörfer, die man sonst niemals besucht hätte und bekommt einen authentischen Eindruck des Landes. Kinder können auf dem Rücksitz auch entspannter unterhalten werden als in einem Flugzeug, in welchem noch auf die Mitreisenden Rücksicht genommen werden muss.

Welches Transportmittel letztendlich am besten geeignet ist, hängt vor allem von der Entfernung und der Art der Reise ab. Ob Sie einen Roadtrip durch Europa oder einen Städtetrip planen, Kunst in Ihr Reiseprogramm einzubauen, lohnt sich immer.

Schauen Sie dabei aber nicht nur auf die großen, weltberühmten Museen, sondern seien Sie auch offen für kleinere Galerien, die Sie vielleicht auch nur durch Zufall entdecken. Schließlich lautet ein anderes Sprichwort: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

> Gastbeitrag EditorialPR

Punkt Punkt Punkt Energie Strandweg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.