Punkt Punkt Punkt Essen Djuvec Reis

Punkt, Punkt, Punkt – #7 Essen (mag ich)

Sonntag und heute kommt für die Punkt, Punkt, Punkt Blogparade ein tolles Thema. „Essen (mag ich), und ja ich mag auch Essen. Gut wer eigentlich nicht? Auch wenn ich nicht mehr so lange in der Küche stehen kann, gibt es das eine und andere leckere auf dem Teller. Ich esse sehr gerne, aber genieße das Essen auch. Was ich nicht mehr wirklich mache ist, Essen bestellen. Ich habe durch die Umstellung vom Essen mir das abgewöhnt. Klar ich gehe auch mal Frühstücken oder was leckeres Essen, aber deutlich weniger als früher. Leider darf ich einige Sachen auch gar nicht mehr Essen, was mir doch fehlt.

Punkt

Ich genieße mein Essen und kaufe auch nur noch das ein, was wir wirklich brauchen. Damit verhindere ich, dass ich vieles wegwerfen muss. Ich gehe nie mehr mit Hunger einkaufen, dadurch habe ich wirklich vieles extra gekauft und ich habe einen Einkaufszettel. Durch meinen Essensplan kann man gut einplanen was man braucht. Und das Ergebnis ist wirklich viel, das man kaum noch was weg wirft und man spart dabei noch einiges an Geld. So und nun ein paar Bilder von dem leckeren Essen. Da bekommt man gleich wieder Hunger drauf. Geht euch das auch so? Wünsche euch einen schönen Sonntag.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

About Julia

Moin Moin, ich bin Julia eine echte Kieler Sprotte. Ich lebe mit meiner Familie in der schönen Stadt Kiel. Wir sind unternehmungslustig, Spontan- und Feinschmecker. Mit zur Familie gehören meine 4 Katzen, Mini Maus, Daisy, Columbus und Miss Lili. Seit 2010 bin ich auf meinen Blogs unterwegs die ich mit Liebe, Herz und guten Themen fülle und betreibe. Bei Fragen dürft ihr mich immer anschreiben.

9 commenti su “Punkt, Punkt, Punkt – #7 Essen (mag ich)

  1. Hallo Julia,

    sehe ich da Senfeier?? Oho… ich habe Hunger und liebe sie ❤️. Hut ab, dass du so diszipliniert geworden bist beim Einkaufen. Manchmal klappt das bei mir auch, aber eben nur manchmal 😁. Um zu vermeiden, dass wir so viel wegwerfen,versuche ich immer die Reste irgendwie zu verwurschteln. Ab und an entstehen damit neue Rezepte.

    Liebe Grüße
    Sandra

    • Ja Senfeier. Noch jemand der diese gerne mag 🙂

      Ja war nicht einfach mit dem Einkaufen aber es klappt nun von alleine. Ja Reste verwerte ich auch und es kommen immer leckere Sachen raus. 🙂

  2. Ja, das stimmt, wenn man hungrig einkauft, landet viel mehr im Wagen. Ich gehe inzwischen nur noch 1 x in der Woche los. Dann hab ich einen groben Plan im Kopf, schaue aber auch noch im Laden was mich anlacht und in meinen Topf will… 🙂
    Bei dir gibt es ja ordentlich viel Soße zum Essen. Ich liebe das, krieg aber oft diese Menge nicht so hin, dass sie dann auch noch schmeckt…

    LG Sabine

  3. Hallo Julia,
    du bietest ja jede Menge Anregungen für den eigenen Speisezettel. Die einzelnen Gerichte sind so appetitlich fotografiert, da bekommt man gleich Hunger! Duvec-Reis mag ich auch sehr gerne und gibt es auch immer wieder bei mir. Die Senfeier sind eine Anregung, nehme ich mal auf dem Einkaufszettel mit.
    Angenehmen Tag und lieben Gruß
    moni

  4. Guten Morgen, liebe Julia;

    ja, ich finde auch, dass es unbedingt wichtig ist, kein Essen fortzuwerfen. Mir macht es immer grossen Spass, mit Resten etwas Neues zu kreieren. Mir sind so schon oft ganz tolle Sachen gelungen. Nur selten kam es so, dass ich es nicht wiederholen würde.
    Mir geht es wie dir. Es gibt auch Leckereien, auf die es mir schwer fällt, zu verzichten. Ich bin ein echter Hartkäse-Fan. Hie und da, ganz selten, gestehe ich mir ein Stücklein zu. Das gleiche gilt übrigens auch für Pralinen. 🙂

    Mit lieben Grüssen aus der Schweiz
    Barbara

  5. Ich hatte das Problem, als die Kinder aus dem Haus waren und ich immer viel zu viel Essen eingekauft habe, als wir zu Zweit eigentlich verbrauchen können. Das ist gar nicht so gut.
    LG
    Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge