Punkt Punkt Punkt 2016 Danke Miss Lili

Mein Privater Jahresrückblick 2016

Die letzten Stunden für 2016 laufen. Noch nie habe ich mich so auf Silvester gefreut, auf das 2016 vorbei geht und alle gut und gesund ins neue Jahr kommen. 2017 soll ein besseres Jahr werden. So einen Jahresrückblick finde ich immer sehr toll. Gerne lese ich das auch bei anderen, einige Sachen kennt man, wenn man den Blog öfters besucht und erinnert sich dran. Daher schreibe ich meinen persönlichen privaten Jahresrückblick, auch wenn viele Monate, viele Momente und viele Erlebnisse am besten gar nicht in den Erinnerungen vorkommen sollten.

Ich möchte mich mit dem Jahresrückblick verabschieden vom 2016. Möchte allem Danken die meinen Blog lesen, mit den ich Kontakt habe und natürlich auch meinen Freunden und der Familie. Ohne Euch wäre das alles nicht möglich und würde ich hier und heute das nicht schreiben. Danke!

Januar 2016

Ruhig und entspannt sind wir in das neue Jahr gekommen. Es war recht angenehm im Januar. Es gab doch mal leckere Sachen auf den Teller. Ich wurde zum Essen von meinem Schatz eingeladen und auch Dacky geht es recht gut. Ich habe mir eine Kapselmaschine gekauft, mit der ich nicht nur Kaffee, sondern auch Tee machen kann. Miss Lili lebt sich immer besser ein und kommt wunderbar mit allen zurecht. Gesundheitlich geht es mir sehr gut. Traurig, aber dass David Bowie verstorben ist. Die Musik hörte ich sehr gerne. Lustig fand ich aber, dass Menderes der neue Dschungelkönig wurde. Ab und zu habe ich die Serie geschaut.

Februar 2016

Wir durften eine Action Sport WIFI Kamera testen mit der das draußen richtig Spaß bringt. Auch die Tiere konnte man damit gut filmen. Die Blogparade Punkt, Punkt, Punkt läuft jetzt schon den 2. Monat und bringt immer mehr Spaß. Die Themen sind aber auch gut ausgewählt. In der Familie läuft das alles gut, es geht meinen lieben soweit gut. Es standen ein paar Geburtstage an, die man schon gefeiert hat.

März 2016

Der Monat, in den meine Oma Geburtstag hat, ein besonderer Monat, auch wenn sie im Himmel feiert. Auf dem Blog habe ich etwas mehr geschrieben, verschiedene Produkte durften wir Testen und auch Dacky hat sich über leckere Sachen gefreut. Privat ist alles in Ordnung, wir haben recht viel unternommen und waren auch im Tierpark nach langer Zeit einmal. Leider nimmt der Terror immer mehr Platz in der Welt ein. Es wird immer schlimmer, leider.

April 2016

Der Monat war eigentlich sehr gut. Es lief privat sehr gut, auf meinen Blogs habe ich das eine oder andere geschrieben. Dacky geht es auch so weit gut für sein Alter, auch wenn man jetzt wieder öfters raus gehen muss. Leider hat es mich dann gesundheitlich völlig aus der Bahn geworden. Ich hatte 2 Tage starke Schmerzen und beim Arzt stellte man raus „Herzinfarkt“. Ich kam ins Krankenhaus, Intensivstation, und als ich dann auf die normale Station kam, habe ich mich selber entlassen. Wegen Dacky, ich hatte niemand, der weiter aufpassen konnte, ich hatte niemand, der weiter aufpassen konnte.

Mai 2016

Ich war zu Hause, es ging mir aber nicht gut. Ich konnte mich kaum auf was konzentrieren. Ich brauchte Hilfe, wenn es um das raus gehen ging mit Dacky. Ich versuchte, den Tag normal zu gestalten. Viele Arzt Termine und leider für den Termin beim Kardiologen 6 Monate warten. Es ging mir nicht besser, ich kam schnell aus der Puste. Einkaufen war Horror, ich wollte eigentlich gar nichts mehr unternehmen. Bekam immer schlechter Luft. Dann um kurz nach 5 Uhr, ich schreckte Hoch. Mein geliebter Dacky lag im Bett und zuckte. Sofort wusste ich, er hat einen Schlaganfall. Meine Tierärztin war in Hamburg, also einen anderen angerufen und hingefahren. Ich wusste es schon, dass er das nicht überlegt. Er musste erlöst werden. Der schlimmste Moment in meinen Leben.

Juni 2016

Es geht mit gesundheitlich immer schlechter. Leider hat mein damaliger Hausarzt mir nicht wirklich weiter geholfen. Ich habe versucht den Haushalt zu meistern, die Trauer um meinen Hund sitzt auch tief.  Ich habe mich von vielen weiter zurückgezogen. Der Monat war auch nicht aufregend oder ist viel passiert. Götz George ist leider verstorben. Und mein Held aus der Kindheit, Bud Spencer ist gestorben. Den habe ich früher immer gerne geschaut.

Juli 2016

Es ging gesundheitlich immer mehr bergab, ich habe das irgendwann so hingenommen. Der Arzt wollte immer nur Blut abnehmen und hat mir nicht wirklich geholfen. Das Ganze drücke auch auf die Seele. Ich habe verschiedene Themen auf meinen Blogs online gestellt. Auch wenn es meistens warm draußen war, ich habe gefroren und musste unter einer Decke sitzen.  Pokemon Go machen alle mit, ich fand das aber zur keiner Zeit interessant und habe das auch nicht gespielt. Dacky hätte in diesen Monat Geburtstag gehabt.

August 2016

Ich habe auf den Blogs verschiedene Themen online gestellt. Habe versucht das so gut es, geht interessant zu machen. Gesundheitlich wurde es immer kritischer. Ich war beim Arzt, aber er wollte Blut abnehmen. Das Wochenende kam, ich hatte Schmerzen. Die Galle, doch es wurde nicht besser, so das ich sonntags zum Krankenhaus gefahren bin, wo Hausärzte sitzen, wenn Praxen zu haben.  Untersucht, das Laufen mit nicht mal 2 Meter war möglich. Gleich da bleiben, Aufnahme, intensiv Station. Als ich dann wieder wach wurde, waren 5 Tage vorbei. Ich lag im Koma. Ich brauchte neben vielen Medikamenten, Schmerzmittel, Bluttransfusion jetzt auch die Dialyse.

September 2016

Ich konnte mich nicht mehr bewegen. Arme und Hände ja, alles andere nicht. Ich musste wieder gehen lernen. Es war Horror und der Tag der Entlassung war toll. Doch von da an, ich brauchte für alles Hilfe im Haushalt. Einkaufen, Versorgen usw. Überall brauchte ich Hilfe. Jeder Schritt war schwer und ich kämpfte mich zurück ins Leben. Auf den Blogs war es etwas ruhiger, ich musste langsam wieder rein kommen.

Oktober 2016

Langsam ging es bergauf. Gesundheitlich, ich hatte einen neuen Arzt mit den ich zufrieden bin. Ich ging auch wieder einkaufen und kämpfte weiter. Langsam konnte ich wieder Gedanken machen, wie es weiter geht. Auf dem Blogs ging es auch langsam wieder voran. Ich versuchte, so gut es geht auch die Blogparade Punkt, Punkt, Punkt mitzumachen. Manfred Krug ist leider verstorben

November 2016

Ich sollte ja noch einmal operiert werden. Ich habe jedoch solche Angst davor, dass ich das verschoben habe. Gesundheitlich wurde das besser, jedoch hörte ich nie auf meinen Körper und viel dann wieder einige Stufen runter. Auf meinen Tierblog bin ich recht aktiv, habe da viele Themen, die mich interessieren, und schreibe dort sehr oft zu Hunden, Katzen aber auch anderen Tiere was. Gesundheitlich gab es auf und ab, die Angst das meine Nieren wieder schlappmachen war da, zum Glück unbegründet, nach einer gründlichen Untersuchung.

Dezember 2016

Der Weihnachtsmarkt und das Weihnachtsdorf wurden besucht. 2 mal war ich da und es war einfach nur toll, auch wenn ich nur langsam gehen konnte. Gesundheitlich gab es leider wieder einen Rückschlag, ich bin schnell außer Atem, doch das wird mit dem Arzt therapiert und ich hoffe, dass im Januar das weiter besser wird. Auf den Blogs gab es verschiedene Themen, Weihnachten wurde mit den liebsten gefeiert und auch Silvester wird in Ruhe gefeiert. So ein Party-Mensch bin ich jetzt nicht mehr. Leider gab es auch in diesen Monat in Berlin wieder einen Anschlag, der einen richtig traurig macht.

Julia

Moin Moin, ich bin Julia eine echte Kieler Sprotte. Ich lebe mit meiner Familie in der schönen Stadt Kiel. Wir sind unternehmungslustig, Spontan- und Feinschmecker. Mit zur Familie gehören meine 4 Katzen, Mini Maus, Daisy, Columbus und Miss Lili. Seit 2010 bin ich auf meinen Blogs unterwegs die ich mit Liebe, Herz und guten Themen fülle und betreibe. Bei Fragen dürft ihr mich immer anschreiben.

Alle Beiträge ansehen von Julia →

Ein Gedanke zu “Mein Privater Jahresrückblick 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.