Blogparade

Weihnachtsbäckerei sorgt für die Weihnachtsstimmung

Ich wünsche Euch einen schönen 3. Advent. Wahnsinn, wie schnell die Zeit rennt und nicht mehr lange und Weihnachten klopft an die Tür. Die Geschenke sind fast alle gekauft, es fehlen nur noch Kleinigkeiten, dann muss alles noch eingepackt werden und nicht vergessen, für das Weihnachtsessen muss noch eingekauft werden. Was natürlich auch zu Weihnachten gehört sind Plätzchen. Das neue Thema der Punkt, Punkt, Punkt Blogparade diese Woche „In der Weihnachtsbäckerei“. Tja eigentlich Backe ich sehr gerne und viel, viele Kekse und andere leckere Sachen.

Kekse, Plätzchen und andere leckere Sachen. Ich hatte auch ein paar gebacken aber nicht viel. Leider bleibt das dieses Jahr auf der Strecke. Schade, nicht nur dass man die Plätzchen aus der Weihnachtsbäckerei vor und zu Weihnachten knabbert. Sondern auch das Backen, das Mehl an den Klamotten, im Gesicht und der Duft. Das ist alles etwas, was mir doch fehlt.

Punkt

Weihnachtsbäckerei gehört zu Weihnachten dazu

Ich erinnere mich aber sehr gerne an meine Kindheit zurück. Das Backen mit meiner Oma, was immer sehr schön war. Es wurden viele Plätzen und Makronen gebacken. Genascht und gelacht. Die Plätzchen wurden dann in alte Dosen gelegt und diese standen dann mit unter dem Weihnachtsbaum. Aber nicht nur ich, sondern die ganze Familie haben sich immer über die Plätzchen gefreut. Ohne wäre Weihnachten nicht Weihnachten gewesen. Die Dosen gibt es noch heute, ich möchte diese auch nicht weggeben. Das sind einfach die schönsten Erinnerungen.

Wenn ich jetzt aber so Schreibe möchte ich gerne sofort Backen. Leider habe ich nicht alles da.  Aber ich glaube, ich werde morgen beim Einkaufen noch alles für die Makronen einkaufen.  So haben wir wenigstens ein paar selber gemachte auf dem Teller. Und die schmecken auch viel besser, als wenn man welche kauft. Und wie sieht das bei Euch aus? Backt ihr noch oder habt ihr die Weihnachtsbäckerei schon abgeschlossen? So wünsche allen einen schönen Sonntag.

Punkt punkt punkt Weihnachtsbäckerei Kekse

Moin Moin, ich bin Julia eine echte Kieler Sprotte. Ich lebe mit meiner Familie in der schönen Stadt Kiel. Wir sind unternehmungslustig, Spontan- und Feinschmecker. Mit zur Familie gehören meine 4 Katzen, Mini Maus, Daisy, Columbus und Miss Lili. Seit 2010 bin ich auf meinen Blogs unterwegs die ich mit Liebe, Herz und guten Themen fülle und betreibe. Bei Fragen dürft ihr mich immer anschreiben.

4 Kommentare

  • Sandra

    Hallo Julia,

    du bist mit deinen Vorbereitungen aber schon weit voran. Finde ich beneidenswert.Mir fehlen noch Ideen für 2 Liebe und das wurmt mich am meisten. Es will mir aber partout nichts Gutes einfallen. Ich freue mich, das du vorhast auch noch zu backen.

  • Teamworkart

    Nachdem ich hier alle Beiträge angeschaut habe, glaube ich, dass ich morgen doch noch anfange…:-) Man muss es ja nicht übertreiben, denn das artet immer in ganz schön viel Arbeit aus, aber wie du schon schreibst, ein paar selbst gemachte Plätzchen gehören schon zur Weihnachtszeit dazu. Es wäre auch wirklich schade, wenn es irgendwann niemand mehr macht, nur, weil man heute alles fertig kaufen kann. Meine Nachbarin holt sich immer fertigen Teig aus dem Kühlregal, also das ist ja auch nicht der Sinn der Sache. Wenn schon, denn schon…

    LG Sabine

  • daggi

    Das stimmt, die Bäckerei macht bei mir auch viel aus und weil die Düfte aktuell noch fehlen, habe ich heute ein paar Kerzen als Ersatz angezündet.

  • Barbara

    Guten Morgen, Julia,

    ich habe – ausser den Lebkuchenmännchen – noch nichts Weihnächtliches gebacken. Ich werde aber dieses Wochenende mit Panettone-Muffins beginnen. Das ist eine Panettone-Variante, die jeweils sehr lecker herauskommt.

    Mittlerweilen hast bu bestimmt schon gebacken. Ich hoffe, deine Kekes sind gut herausgekommen.

    Ich wünsche dir eine gute Zeit!
    Barbara

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.