Punkt Punkt Punkt Zufluchtsorte
Blogparade

Punkt, Punkt, Punkt – 27. Zufluchtsorte

Weiter geht es mit PPP in der 27. Woche mit dem Thema „Zufluchtsorte“ und ich möchte nicht wieder zu spät mit dem Thema sein. Und da ich gerade an das Thema gedacht habe, werde ich mal ein paar Sätze schreiben. Zufluchtsorte habe ich auch und einen ganz besonders und das schon seit 16 Jahren. Ein Ort mitten in einer Wohngegend und doch so versteckt, ruhig und abgeschieden das man dort immer seine Ruhe findet. Solche Orte findet man leider nicht oft und ich bin doch froh, dass ich diesen gefunden habe. Selbst wenn es nur leicht regnet, sitzt man dort unter Bäumen trocken, hört von weiten nur mal ein Auto und sieht über die Dächer der Umgebung. Der Blick auf die Ostsee ist dann noch ein weiterer Punkt, der das Ganze abrundet.

Punkt

Zufluchtsorte können überall sein

Früher waren meine Großeltern meine Zufluchtsorte. Ich konnte immer hinkommen, war ein paar Mal die Woche dort. Ich hatte eine tolle Kindheit und tiefstes Vertrauen. Leider ist, dass kein Zufluchtsort mehr und irgendwann habe ich einen anderen gefunden. Dort bin ich alleine, kann nachdenken und einfach mal nix machen und tun.  Was aber auch ein Ort ist, das Wasser. Ich sitze und gehe dort sehr gerne spazieren und genieße die Luft und die Wellen. Gerade wenn es schon dunkel ist, man über das Wasser die Lichter aus der Stadt sieht, man nur die Wellen hört ist, dass ein magischer Moment den ich nie tauschen möchte.

Aber, genau früher in den Bergen gab es auch diese Orte. Einfach am Abend dort sitzen, die Berge um einen Rum, keine Autos und nur die Glocken der Kühe. Es gibt also auf der ganzen Welt diese Zufluchtsorte, die meisten liegen nicht weit weg von Zuhause. Wo sind Eure Zufluchtsorte und seit ihr dort auch oft oder nur selten? Wünsche Euch eine schöne Woche!

Moin Moin, ich bin Julia eine echte Kieler Sprotte. Ich lebe mit meiner Familie in der schönen Stadt Kiel. Wir sind unternehmungslustig, Spontan- und Feinschmecker. Mit zur Familie gehören meine 4 Katzen, Mini Maus, Daisy, Columbus und Miss Lili. Seit 2010 bin ich auf meinen Blogs unterwegs die ich mit Liebe, Herz und guten Themen fülle und betreibe. Bei Fragen dürft ihr mich immer anschreiben.

2 Kommentare

  • Sandra

    Hallo Julia,

    wichtig an solchen Worten ist wohl, dass man Ruhe hat und zur Ruhe kommt. Egal ob das an einen stillen und liebgewonnenen Ort gebunden ist, oder an Personen, denen man sich immer wieder anvertrauen kann und die einen wieder ins Lot bringen. Meine Großeltern, insbesondere die Omas gehörten auch zu diesen Leuten. Leider muss man sie halt irgendwann loslassen. Toll stelle ich mir auch vor im Dunkeln am Wasser entlang zu gehen. Das Platschen und rauschen der Wellen würden mich auch runter bringen.

    Liebe Grüße
    Sandra

  • Astrid

    Ja hab auch immer solche Orte egal wo ich lebe, deine grosseltern war einer davon <3 heutzutage ist es Natur. Ein bestimmter Baum, liebelings Strand oder mein alter VW Bus. Um mich von meiner Familie zu entziehen u d ein Moment durchzuatmen. Alles.liebe <3 a.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.