Gästezimmer Urlaub
Blogparade

Punkt, Punkt, Punkt – Herzensbücher

Herzensbücher, das neue Thema von Sunny für die 6. Woche! Letzte Woche ging es um die Mühle und die Idee mit der Pfeffermühle kam mir nicht. Werde aber den Beitrag noch nachholen. Heute geht es aber um Bücher. Ich habe gar nicht mehr so viel Bücher Zuhause. Leihe mir meistens welche von Freunden, aus der Bücherei oder der Bücher Telefonzelle welche aus. Leider komme ich viel zu selten zum Lesen, früher war das deutlich mehr.

Punkt

Punkt, Punkt, Punkt – Herzensbücher

Ich habe nach all den Jahren ein Buch, das ich immer wieder lesen könnte und das mir wirklich am Herzen liegt. „Die Wolke“ von Gudrun Pausewang. Das Buch, aber auch der Film ist sehr gut beschrieben und zeigt das, was passieren könnte und woanders schon passiert ist. Wie man fliehen muss, überleben muss und was man niemand wünscht. Deutschland mit dem Supergau. Ich wollte eigentlich das Buch auch zeigen, aber das liegt noch bei einer Freundin.

Ansonsten mag ich auch gerne Stephan King lesen. Ich mag diese Geschichten, das Fesselnde und Spannende. Friedhof der Kuscheltiere aber auch es finde ich sehr gut. Da schaue ich mir auch gerne die Filme zu an. Schon seit ich vor etlichen Jahren das erste Buch gelesen habe bin ich davon gefesselt, und wenn ich dann die Zeit finde, lese ich stundenlang drinnen. Und immer wieder wird man gefesselt von der Geschichte, das Spannende bleibt spannend und auch beim 2. Mal lesen wird einen nicht langweilig.

Die Büchertelefonzelle, ich finde das eine sehr gute Idee und war erfreut das auch bei uns, nicht weit weg so eine Zelle aufgestellt wurde. Jeder kann sich dort Bücher nehmen, lesen und zurück bringen und natürlich auch neue Bücher reinstellen. Witzige Idee und ich hoffe, dass diese natürlich auch lange stehen bleibt. Angenommen wird diese sehr gut. Vielleicht findet man dort auch Herzensbücher in die man sich verliebt? Wünsche euch einen schönen Sonntag. Hier ist es trocken uns so waren wir schon am Wasser laufen.

Punkt Punkt Punkt Herzensbücher

 

 

Moin Moin, ich bin Julia eine echte Kieler Sprotte. Ich lebe mit meiner Familie in der schönen Stadt Kiel. Wir sind unternehmungslustig, Spontan- und Feinschmecker. Mit zur Familie gehören meine 4 Katzen, Mini Maus, Daisy, Columbus und Miss Lili. Seit 2010 bin ich auf meinen Blogs unterwegs die ich mit Liebe, Herz und guten Themen fülle und betreibe. Bei Fragen dürft ihr mich immer anschreiben.

3 Kommentare

  • Sandra

    Hallo Julia,

    ich bin neidisch. Hier ist das Wetter alles andere als schön. Es regnet schon seit Stunden. Das Gute daran, man hat Lust auf einen gemütliche Ecke und Lesen. Mit den Verfilmungen von Kings Büchern habe ich oft so meine Schwierigkeiten, weil die Schauspieler meinem Bild im Kopf nicht ähneln und die Geschichten manchmal irgendwie sehr anders sind als das Original. Sehr gelungen fand ich ES, Needful Things und The Green Mile. Schrecklich Friedhof der Kuscheltiere und Misery. Aber das ist natürlich Geschmackssache. Orte zum Buchtausch finde ich auch klasse und wünsche mir, dass sie sich noch viel mehr verbreiten.

    Liebe Grüße
    Sandra

  • ClauDia

    Hi Julia, hast du ein neues Design auf dem Blog? Hier sah es doch sonst anders aus, oder spinne ich? 🙂
    Gefällt mir richtig gut hier, also nicht, dass es mir vorher nicht gefallen hätte (*hust*, falls ich spinne *gg*)
    Bei mir ganz in der Nähe wurde eine BücherTelefonzelle aufgestellt, was ich klasse finde. Da kann ich ausgelesene Bücher, die nicht bei mir bei mir bleiben dürfen, hinbringen *grins*
    Liebe Grüße
    Claudia

  • Sabienes

    “Die Wolke” ist ja ein wirklich tolles Buch, mein Sohn hat es im Deutschunterricht gelesen und mir dann gegeben. Ich war entsetzt – besonders, weil das bei uns in der Nähe spielt. Das Buch “Friedhof der Kuscheltiere” habe ich gelesen, als meine Kinder noch ganz klein gewesen sind, also genau in dem Alter von dem kleinen Jungen, der dort ums Leben kommt. Und ich war dementsprechend entsetzt über diesen Wahnsinn des Vaters, den ich sehr gut nachempfinden konnte. Das Buch hat mich wirklich an meiner damals empfindlichsten Stelle getroffen. Und obwohl meine Jungs nun erwachsen sind, könnte ich das Buch nicht noch einmal lesen.
    LG Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.