Blogparade

Jahresrückblick 2014

2014, das Jahr war schon aufregend, spannend und es sind viele verschiedene Sachen passiert. Ich mache ja sonst immer den Monatsrückblick und nun dachte ich mir, ich mache mal den Jahresrückblick. Man sieht so, wie das Jahr war. Veränderungen, Fortschritte und besondere Ereignisse für das ganze Jahr.

Jahresrückblick 2014


Januar 2014 der Start in das neue Jahr ist ruhig gewesen. Der erste Januar nach der Scheidung und es war der beste Schritt, den ich gemacht habe. Es gibt die ersten Bilder für die Story Pics Blogparade und einige andere doch interessante Blogartikel, die ich geschrieben habe. Der Blog besteht nun seit über 4 Jahren.

Februar 2014 Habe ich mal ein Stöckchen gefangen. Es gibt viele und nur wenige gefallen mir. Neben den Schutzengeln die mich begleiten gibt es auch wieder Bilder und Wörter für meine Horror Geschichte, die ich 2015 zu Lesen bekomme.

März 2014 war entspannend, auch wenn man viele Termine hatte. Es waren einige Arztbesuche, es gab kleine Veränderungen in der Familie. Mit jedem Tag bekomme ich mehr Lebensfreude und Freiheiten zurück. Kontakte zu alten Freunden werden wieder hergestellt, nach vielen Jahren. Einige alte Bekannte habe ich über meinen Blog gefunden bzw. sie haben mich gefunden.

April 2014 neben den Erfahrungen mit einem Fotobuch erstellen, konnte ich auch ein T-Shirt mit Foto machen und habe so damit mehr Erfahrungen gesammelt. Es geht weiter mit Wörtern für meine Horror Geschichte und ich durfte Amazon instant Video Testen und bin begeistert und nutze das ab und zu sehr gerne, wenn ich mal einen Film schauen möchte.

Mai 2015 SMS wird immer mehr von WhatsApp abgelöst. Es wird fast nur noch genutzt und ist zudem auch günstiger als SMS. Immer mehr Freunde nutzen die App. Endlich entrümpeln und befreien von alten Sachen. Damit ist das Alte weg und Platz für was Neues. Man geht auch mal wieder am Abend weg, zwar nicht stundenlang aber ins Kino geht man und das ist eine gute Ablenkung und Entspannung pur.

Juni 2014 werden Pläne gemacht für das Wohnzimmer. Ich habe mich nach langen umgeschaut, mir verschiedene Schreibtische angeschaut und mich dann für einen neuen in Schwarz entschieden. Der Aufbau war zwar nicht einfach, hat Schweiß und Nerven gekostet aber so ist wieder etwas Altes aus meinen Leben verschwunden. Solche Schritte und Veränderungen finde ich sehr wichtig für mich.

Juli 2014 die Zeit rennt nur so dahin. Fifa und Fußball spielen eine Rolle, dazu leckere Cupcake mit verschiedenen Geschmacksrichtungen begleiten einen durch den Monat. Der Sommer ist nicht wirklich da, aber die gute Laune, die man hat, überträgt man auf andere. Es wird geshoppt und man macht sich Gedanken, was für ein Laptop man haben möchte.

August 2014 die ersten Ergebnisse vom Gewichtsverlust ist deutlich zu sehen. Endlich sieht man was für den harten Weg. Das stärkt einen zum weiter machen. Wort für Wort gibt es sonntags für meine Horror Geschichte. Man wird immer neugieriger. Geburtstage stehen an und man grillt abends mit netten Nachbarn und verbringt so die Abende im Garten. Miss Lili stellt sich vor und zieht ein.

September 2014 Miss Lili bereichert die Familie und stellt alles auf den Kopf. Sie hat den Start hier nicht leicht gehabt, aber sie kämpfte sich in die Familie rein. Das Gewicht auf der Waage geht weiter runter, leider hat die Gesundheit bei uns Stopp gemacht und war sehr lange da.

Oktober 2014 der Monat mit den meisten Geburtstagen in meiner Familie. Von einer Feier zur anderen wird gegangen und gefeiert. Ansonsten habe ich für mich wieder deutliche Fortschritte gemacht. Wenn man mir das vor einem Jahr gesagt hätte (o. k. hat man und die hatten recht) das es sich so gut entwickelt, das hätte ich nicht geglaubt. Ich habe aber keinen Lila Hut gekauft, sondern eine lila Handtasche.

November 2014 die Zeit, die rennt nur dahin. Eigentlich sollten endlich die restlichen Sachen aus dem Keller verschwinden doch da ahnte ich noch nicht, dass sich das über Monate hinzieht. Es werden Pläne gemacht, Geschenke zu Weihnachten schon gekauft um den Stress zu umgehen. Ich mag keine vollen Geschäfte und das schieben.

Dezember 2014 Ist ein entspannter Monat, leider aber auch der Monat, an den man am meisten krank war und zum Arzt musste. Freuen auf Weihnachten und die Zeit der Familie und dann den ruhigen Silvester mit der Familie und den lieben verbringen.

 

Moin Moin, ich bin Julia eine echte Kieler Sprotte. Ich lebe mit meiner Familie in der schönen Stadt Kiel. Wir sind unternehmungslustig, Spontan- und Feinschmecker. Mit zur Familie gehören meine 4 Katzen, Mini Maus, Daisy, Columbus und Miss Lili. Seit 2010 bin ich auf meinen Blogs unterwegs die ich mit Liebe, Herz und guten Themen fülle und betreibe. Bei Fragen dürft ihr mich immer anschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.