Blogparade

Story Pics 41 kauern und verstecken

41 Woche und Weihnachten kommt immer näher. Man sieht in den Geschäften immer mehr Weihnachtssachen. Ob Kekse oder Dekorationen. Doch noch finde ich das zu früh und mache immer einen Bogen drum. Noch mag ich nicht an Weihnachten denken. Das kommt noch früh genug. Doch der Herbst ist jetzt da, man merkt es am Wetter. Wenn die Sonne scheint, ist es noch angenehm am Tag, doch die bunten Blätter fallen, die Bäume werden langsam kahler. Doch auch der Herbst kann schön sein. Wir sind recht oft unterwegs, einfach durch die Blätter laufen, das Basteln geht wieder los. Aber wir hatten ja auch Glück mit dem Wetter. Nun geht es aber nicht um den Herbst für meine Geschichte oder doch? Nein diesen Sonntag habe ich ein anderes Wort und Bild. Aufgenommen vor ein paar Tagen, als ich ein Paket bekommen habe.

Story-Pic-2014-kleiner-Rahmen-300x166

Das Wunderpaket und der Inhalt

Meine Katzen lieben ja die Kartons. Egal wie groß oder klein die sind, jeder Karton muss von den Katzen untersucht und genutzt werden. So habe ich ein paar Bilder gemacht und eines möchte ich heute für meine Geschichte und der Aktion von Sunny nutzen. Die Miss Lili hat sich gleich den Karton geschnappt und es sich gemütlich gemacht. Einfach drin liegen und schlafen, spielen und verstecken. Eines der Bilder habe ich nun ausgesucht und war natürlich noch am Überlegen, welches Wort ich nehme, das in meine Geschichte mit rein genommen werden soll. Nicht so einfach sich für ein Wort zu entscheiden. Ich habe mich dann für „kauern“ entschieden. Das Wort kommt auch aus dem Verstecken und passt gut zum Bild. Damit wünsche ich euch einen schönen hoffentlich trockenen Sonntag und ich schaue, dass ich bei den anderen Bloggern wieder vorbei schaue.

Story Pics 41 kauern

Und meine letzten Wörter der Wochen. Wachhund, Nudelholz, Gruselwald, Brandung, Verletzung, Unwetter, verschleppt, Fluchtweg, Abrissarbeiten, Dreckschein, Gartenbeleuchtung, Verstecken, Rettungshubschrauber. Schweinerei, gefährliche Tiefen, Fluchtversuch, Handzahm, Panik, Heckenschere, geheimnisvoll, wegrollen, Räucherei, Unterkunft, Kiwi-Becher, Curacao, Achatschnecken, Handaufzucht, Sonnenuntergang, Traumdeutung, Strandläufer, Besucher, einzigartig, Schaumbad, lustig, Invasion, Gesund, Schatzsuche, Eisschokolade, Gunman, Alptraum

Moin Moin, ich bin Julia eine echte Kieler Sprotte. Ich lebe mit meiner Familie in der schönen Stadt Kiel. Wir sind unternehmungslustig, Spontan- und Feinschmecker. Mit zur Familie gehören meine 4 Katzen, Mini Maus, Daisy, Columbus und Miss Lili. Seit 2010 bin ich auf meinen Blogs unterwegs die ich mit Liebe, Herz und guten Themen fülle und betreibe. Bei Fragen dürft ihr mich immer anschreiben.

6 Kommentare

  • Karin

    Oh, wie niedlich.
    Wir haben auch eine Katze, die ist aber schon etwas älter und für solche Versteckspiele schon zu alt… die mag es eher gemütlich.
    lg und einen schönen Sonntag

  • Sandra

    Hallo Julia,

    nicht nur deine Katzen lieben Kartons, ich denke das tun sie wirklich alle. Besonders schön ist es immer, wenn der Karton eigentlich zu klein zum “Einziehen” ist aber alle Hebel in Bewegung gesetzt werden um doch hinein zu kommen. Miss Lili hat dieses Problem noch nicht und sie schaut sehr schnuckelig aus ihrer “Behausung”.

    Liebe Grüße
    Sandra

  • tonari

    Wie Kai aus der Kiste.
    Kauern ist ein tolles Wort. Es scheint sich leider ein bisschen aus dem Sprachgebrauch zu verlieren.
    Also super, dass Du es gewählt hast.

  • Iris

    Kauern finde ich für eine Horrorgeschichte sehr geeignet, denn irgendwo im Dunkeln kauert bestimmt was Unheimliches, oder jemand kauert sich vor Angst in die Ecke.
    LG Iris

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.