Blogparade

Story Pics 18. Woche – Panik

Es ist Sonntag, die Sonne ist noch nicht da und es ist auch noch frisch draußen. Der Haushalt muss gemacht werden, wir wollen noch was unternehmen heute und ich hänge komplett mit allem hinterher. Werde aber gleich noch die anderen lieben Blogger Besuchen, damit ich nicht zu sehr in Rückstand komme. Die Woche war wieder mit Terminen voll und leider auch zu schnell vorbei.  Ich hab lange überlegt, was ich diese Woche für meine Story von Sunny zeigen kann.  Es ist nicht immer leicht das Bild zu finden, was man für ein Wort nehmen könnte.

Story Pics 18 Woche  Panik

Ich habe so ein paar Bilder in die engere Auswahl genommen. In meiner Geschichte geht es ja Horror mäßig zu und ich liebe ja selber auch Horror Bücher und Filme. Ich schaue mir doch mal den einen und anderen Film an, wenn ich alleine bin oder wenn die Zeit da ist, lese ich auch gerne mal ein Buch. So bin ich natürlich auch immer am Schauen, dass meine Wörter vielleicht irgendwie in meine Geschichte mit rein passen. In Panik entfliehen und versuchen zu entkommen. Man kann versuchen mit dem Auto zu entkommen aber auch mit dem Fahrrad. Hauptsache weg und vor allem heile weg kommen. Aufgenommen hab ich das bei uns in der Straße.

Daher habe ich mich für diesen Sonntag das Wort „Panik“ genommen. Es würde bestimmt gut in die Geschichte passen. Warum man Panik hat, es gibt verschiedene Gründe und nicht immer muss das gut ausgehen. Ich freue mich ja schon auf die Geschichte und wie die dann im Ganzen ist.  Ich wünsche euch nun einen schönen Sonntag und hoffe natürlich das heute die Sonne noch bei allen raus kommt.

Die Wörter der letzten Wochen

Wachhund, Nudelholz, Gruselwald, Brandung, Verletzung, Unwetter, verschleppt, Fluchtweg, Abrissarbeiten, Dreckschein, Gartenbeleuchtung, Verstecken, Rettungshubschrauber. Schweinerei, Gefährliche Tiefen, Fluchtversuch, Handzahm

Moin Moin, ich bin Julia eine echte Kieler Sprotte. Ich lebe mit meiner Familie in der schönen Stadt Kiel. Wir sind unternehmungslustig, Spontan- und Feinschmecker. Mit zur Familie gehören meine 4 Katzen, Mini Maus, Daisy, Columbus und Miss Lili. Seit 2010 bin ich auf meinen Blogs unterwegs die ich mit Liebe, Herz und guten Themen fülle und betreibe. Bei Fragen dürft ihr mich immer anschreiben.

9 Kommentare

  • Sandra

    Hallo Julia,

    wow du wohnst aber in einer Straßen mit prachtvollen Häusern. Das sieht ja echt toll aus!!! In dem Fall wohl eher kein Grund zur Panik. Für deine Geschichte allerdings passt das Wort natürlich ganz wunderbar und ich bin sicher, dein Schreiberling wird es lieben.

    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Sandra

  • Sabienes

    Panik passt ja unheimlich gut in eine Horrorgeschichte. Panik ist quasi der Vorname des Horrors! 😉
    Eine schöne, panikfreie Woche wünsche ich dir
    Sabienes

  • Iris

    Panik ist ja das Horrorwort schlechthin. Die ergreift mich manchmla schon beim Lesen entsprechender geschichten.
    LG Iris

  • Romy

    der Berg sieht steil aus und der Radfahrer hat keinen Helm auf oder doch? Egal, da bekomme ich Panik, vor allem bei dem Gedanken daran, dass da gerade meine Kids volles Tempo runter brettern würden.

    LG Romy

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.