Blogparade

Story Pics die 8 Woche – Fluchtweg

Einen wunderschönen Guten Morgen, die Sonne lacht, es regnet nicht und wir haben einen blauen Himmel. So darf der Tag gerne immer anfangen. Haushalt ist fast fertig, Frühstück war lecker und nun kann ein entspannter Sonntag anfangen. Nun gibt es für Story Pics das 8 Bild und damit auch das 8 Wort für die liebe Sunny. Dieses Mal war ich wirklich lange am Überlegen, welches Wort ich nehmen könnte. Es war nicht einfach und eigentlich wollte ich das auch gestern Abend noch fertig machen, aber ich hab es nicht mehr geschafft. Daher habe ich das jetzt schnell nach dem leckeren Frühstück geschrieben. Viel Spaß mit dem neuen Wort.

Flüchten und entkommen, in der letzten Woche ging es ja um das Verschleppen und in dieser Woche habe ich mir dazu passen das Wort „Fluchtweg“ ausgesucht. Wer weiß, ob man nicht doch entkommt und da muss man natürlich auch einen Fluchtweg haben und finden. Der ist leider nicht immer kurz und so passt das Bild mit der alten Brücke doch recht gut. Darüber kann man laufen und vielleicht auch entkommen. Leider ohne Schutz aber mal schauen, ob das gut mit in die Geschichte von mir mit passt. Auf jeden Fall ist das eine alte Brücke, eher eine alte Stadtmauer, die früher die Stadt geschützt hat. Wir sind auch etwas drüber gelaufen und der Ausblick war schon sehr schön. Es war auf jeden Fall ein schöner Urlaub damals und aus dem Grund habe ich mich für das Bild entschieden.

Fluchtweg

Ich muss noch unbedingt heute bei den anderen lieben Bloggern vorbei schauen. Ich hab das nicht wirklich geschafft in der letzten Woche, aber ich komme noch vorbei. Mit dem neuen Wort wünsche ich euch aber einen schönen Sonntag. Ich hoffe das vom Wetter her das bei euch auch so toll ist. Ich hoffe, dass es auch den ganzen Tag so bleibt.

Moin Moin, ich bin Julia eine echte Kieler Sprotte. Ich lebe mit meiner Familie in der schönen Stadt Kiel. Wir sind unternehmungslustig, Spontan- und Feinschmecker. Mit zur Familie gehören meine 4 Katzen, Mini Maus, Daisy, Columbus und Miss Lili. Seit 2010 bin ich auf meinen Blogs unterwegs die ich mit Liebe, Herz und guten Themen fülle und betreibe. Bei Fragen dürft ihr mich immer anschreiben.

9 Kommentare

  • tonari

    Jetzt hast Du mich aber verwirrt.
    “Story Pics die 7 Woche – Fluchtweg”, aber im Text ist vom achten Bild die Rede. Und ich denke, ich lasse auch gerade meinen achten Kommentar hier.
    Zu “Wachhund, Nudelholz, Gruselwald, Brandung, Verletzung, Unwetter und verschleppt” habe ich nämlich schon was gesagt.
    Willst Du also vor der 8. Woche fliehen und ergreifst einen Fluchtweg? 😉

  • Sandra

    Hallo Julia,

    das ist aber eine sehr schöne Brücke. Ein Fluchtweg über eine solche ist aber natürlich nicht ohne Risiko, denn man kann von allen Seiten gesehen oder gar schlimmer, getroffen werden. ich bin sicher die Leute in deiner Geschichte brauchen früher oder später einen Flucht weg ;-).

    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Sandra

  • Kerstin

    Oh die Brücke schaut interessant aus – die hätt ich gerne auch von vorne gesehen, aber dann fehlt ja der Fluchtweg 😉
    Ich hoffe nur dein Fluchtweg führt nicht kreuz und quer durch den Gruselwald? Obwohl, mit Nudelholz bewaffnet sollte es vielleicht klappen?
    Lieben Gruß
    Kerstin

  • Bibilotta

    ja, so ein Fluchtweg ist schon wichtig 😉 Aber die Brücke ist noch viel schöner … das war bestimmt toll dort 😉
    Hoffe du konntest den schönen Sonntag soweit geniessen, noch haben wir ja ein paar Stunden 😉

    LG Bibi

  • Karin

    Dein Wort hast du schön in Szene gesetzt. Ist passend für die Brücke.
    Der Fluchtweg wird sicherlich einen guten Platz in der Geschichte finden.
    lg

  • Iris

    Ein Fluchtweg in einer Horrorgeschichte führt bestimmt direkt ins nächste Horroszenario. Dabei sieht die Brücke so friedlich aus.
    LG Iris

  • Timm der NetzBlogger

    Hallo Julia,
    ich liebe solche Brücken, nicht nur wegen der Aussicht. Es ist irgendwie auch die Geschichte, die hinter solchen Brücken steckt.
    Wer oder was ist dort wann hinüber gelaufen oder gefahren. Warum gibt es diese Verbindung zwischen wen oder was?
    Als Fluchtweg mag sie vielleicht sogar wirklich mal gedient haben. eine spannende Frage. 🙂
    LG Timm

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.