Die Unterstützung zur Diät

Es gibt so viele verschiedene Probleme die ein Mensch bekommen kann, ich rede von Körperlichen her. Krankheiten die man selber vielleiht hat oder jemand aus der Familie oder Bekanntenkreis. Man versucht mit zu helfen, Informationen zu finden gerade auch in den Bereich Arthrose habe ich das sehr bei meiner Oma mitbekommen. Es war nicht wirklich schon und leider war der Arzt auch nicht wirklich bemüht, dass man hier vielleicht eine Linderung fördern kann. Es gibt aber eine Interessante Lösung, die vielleicht nicht nur bei Arthrose helfen kann sondern in vielen anderen Bereichen auch, die nennt sich Aminosäuren.

Aminosäuren

Das hat mir auch am Anfang nichts gesagt, so habe ich mich umgeschaut und natürlich das eine und andere gelesen. Nicht nur aus Neugier, sondern auch damit man selber sich bei den Problemen helfen kann. Genauso wenn man Abnehmen möchte, ist das eine Möglichkeit die man zur Unterstützung nehmen kann. Den zum Abnehmen ist das L-Carnitin sehr wichtig. Es verbessert die Fettverbrennung, kann die Energie freisetzen und ist nach dem Sport für eine Regeneration sehr wichtig und verbessert das auch. Der Körper selber kann das Caranitin selber bilden so das man nur einen kleinen Teil vom tägl. Bedarf aufnehmen muss. Das kann über die Nahrung passieren. Am meisten ist in Fleisch unter anderem Lamm und Schaffleisch ist es enthalten.

Aminosäuren

Abnehmen und die Unterstützung

Man findet die Caranitin hauptsächlich in Fleisch, so braucht man hier nur einen kleinen Bedarf, der das abdeckt. Es fördert die Fettverbrennung und unterstützt so das Abnehmen. Es unterstützt auch die Muskelmasse, wenn man hier Sport macht. So kann man 2 Baustellen annehmen und damit den Weg gehen Gesund und leicht abzunehmen. Wichtig ist dieses L- Carnitin auch für Diabetes. Wenn man erhöhten Stress hat, kann das durch die L-Carnitin reduziert werden. Das wurde in einer Studie im Jahre 2008 festgestellt. Und wenn man durch die Natürlichen Mittel, wie die Nahrung das zunehmen kann, sollte man das nutzen und nicht gleich auf Medikamente zugreifen. Das Thema ist zudem wirklich Interessant, so dass man sich das Ganze in Ruhe einmal durchlesen sollte.

Julia

Moin Moin, ich bin Julia eine echte Kieler Sprotte. Ich lebe mit meiner Familie in der schönen Stadt Kiel. Wir sind unternehmungslustig, Spontan- und Feinschmecker. Mit zur Familie gehören meine 4 Katzen, Mini Maus, Daisy, Columbus und Miss Lili. Seit 2010 bin ich auf meinen Blogs unterwegs die ich mit Liebe, Herz und guten Themen fülle und betreibe. Bei Fragen dürft ihr mich immer anschreiben.

Alle Beiträge ansehen von Julia →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.