Allgemein

Pekingsuppe

Pekingsuppe

Zutaten für 5 Personen

2 große Scheiben Hähnchenbrustfilet
2 Frühlingszwiebeln
4 kleine Eiertomaten
2 kleine Babymöhren (finde die schmecken hier besser)
2 kleine Paprikas
etwas Erdnussöl
2 Eier
2 EL Gemüsebrühe
etwas Ketchup
2 EL Zucker
etwas Weißweinessig
etwas Öl
1 Liter Wasser
etwas Speisestärke

Zubereitung

Die Tomaten in kochendes Wasser geben, bis die Haut platzt. Raus nehmen, abschrecken und dann die Haut abziehen. Den grünen Strunk raus schneiden.
½ Liter Wasser aufsetzen und die hälfte der Gemüsebrühe dazugeben und aufkochen lassen. Die Hähnchenbrust dann in das Wasser geben und dort gar kochen lassen, danach raus nehmen und abkühlen lassen. Danach in kleine Stückchen schneiden.

Paprika Waschen, entkernen und einmal durchschneiden. Dann auf das Backblech legen und bei 150° in den Backofen schieben bis die Haut braun wird. Raus nehmen, etwas abkühlen lassen und dann die Haut abziehen und in kleine Stücke schneiden.

Möhren von der Schale befreien und dann raspeln. Ich nehme hier immer den groben Einsatz. Die Frühlingszwiebeln waschen und oben und unten etwas abschneiden und dann in dünne Ringe schneiden.

In einer Pfanne etwas Erdnussöl heiß werden lassen und die Frühlingszwiebel Ringe anbraten, aber nicht lange nur so 2-3 min. Dann die Tomaten, Paprikawürfel und Möhrenraspel zugeben und alles mit anbraten. Die Tomaten mit einem Kochlöffel dann vorsichtig etwas kaputt machen beim Anbraten. Etwas Wasser so 1-2 El) zugeben und verrühren. Den Zucker und Ketchup dazu geben und unterrühren. Wenn das alles gut verrührt ist, den Rest der Gemüsebrühe zugeben und auflösen lassen in der Flüssigkeit.

Vorsichtig das Fleisch in die Suppe geben und alles aufkochen lassen für 5 min. und wenn die Suppe zu flüssig ist, etwas Speisestärke zugeben. Hier aber wirklich Vorsichtig mit arbeiten, damit es nicht zu dick wird. Die Hitze etwas runter nehmen.

Die Eier in einer Schüssel vermischen, wie beim Rührei. Die Masse dann nach und nach in die Suppe geben aber dabei immer Rühren, so das das Ei dann dort Stockt. Danach von der Flamme nehmen und die Eier mit dem Kochlöffel zerkleinern. Wer mag kann dann noch Chilipaste zugeben, das habe ich nicht gemacht wegen den Kindern.

Pekingsuppe

Moin Moin, ich bin Julia eine echte Kieler Sprotte. Ich lebe mit meiner Familie in der schönen Stadt Kiel. Wir sind unternehmungslustig, Spontan- und Feinschmecker. Mit zur Familie gehören meine 4 Katzen, Mini Maus, Daisy, Columbus und Miss Lili. Seit 2010 bin ich auf meinen Blogs unterwegs die ich mit Liebe, Herz und guten Themen fülle und betreibe. Bei Fragen dürft ihr mich immer anschreiben.

9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.