Der Weg kann noch so schwer sein, ich schaffe das

Ich glaube jede Frau, aber auch Männer kenne das Thema Gewicht und Diät. Jeder hat zumindest eine Diät hinter sich und oft hat die nicht wirklich lange gehalten oder man hat danach wieder Zugenommen. Dabei gibt es Tausende von Diäten oder Ideen, wie man Gewicht verlieren kann, aber was genau ist eine Blitzdiät und hat jemand die schon einmal ausprobiert?

Ich selber kenne das Thema wirklich sehr gut, gutes wie auch weniger gutes und vor allem ist das nicht einfach und man bekommt oft wieder Rückschläge und ist dann davon auch gefrustet. Ich habe vor über 1 Jahr 50 kg abgenommen und bin auch wieder dabei. Es ist nur nicht immer leicht, nicht weil man nicht möchte sondern man muss dafür auch den Willen haben und es schaffen durchzuhalten und oft bin ich schwach geworden. Und was natürlich auch nicht immer dazu beiträgt, das man die kleinen Schritte oft nicht sehen kann, andere das nicht sehen oder das komische Kommentare kommen und es einen dann wirklich wieder weit zurück werfen tut. Man möchte abnehmen und man versucht alles, aber das geht meistens dann auch nur, wenn die Familie hinter einen stehen tut und einen unterstützt. Nicht nur beim Essen und der Bewegung sondern auch beim Seelischen und allem was dazu gehören tut.

Niemand weiß so sehr wie ich, wie schwer das alles ist. Es ist immer leicht gesagt, nehme ab, Esse weniger usw. Solche Wörter helfen nicht, sondern machen das im Grunde noch schlimmer und ziehen ein weiter runter. Dabei muss aber auch klar sein, das nicht jeder Mensch dünn sein kann, nicht groß usw. sondern jeder anders ist und im Grunde sich wohl fühlen muss und wenn das nicht geht sollte man dran was ändern. Rausfinden, was man möchte und wie man den Weg gehen möchte.

In einzelnen Schritten sollte man das angehen und sobald man den Schweinehund überwunden hat, ist der Weg nicht mehr ganz so schwer. Man sollte nur kleine Schritte machen und einen Fuß vor den anderen setzen. Man sollte sich kleine Ziele setzen und sich vor allem auch mit dem Essen auseinander setzen. Ich habe für mich einmal eine Woche das aufgeschrieben was ich am Tag gegessen habe und erst da ist vieles aufgefallen, was man gegessen hat. Ob das was kleines war zwischendurch was man eigentlich nicht brauchte oder etwas, was vom Fettgehalt oder den Kalorien her viel war. Aber auch wenn man Säfte oder Süßes Trinkt, das ist einen nicht so Bewusst, was man dann aber merkt und es ändern kann.

Man kann so wirklich vieles ändern was einen nicht so in den Kopf kommt, es durch andere Lebensmittel ersetzen und doch nicht auf was Verzichten.

Man sollte sich dafür auch ein Ziel setzen. Ob eine Kleidungsgröße kleiner oder man möchte in eine Hose die einen mal gepasst hat wieder rein kommen. Ob zu einer Feier oder einfach, damit man sich wieder wohl fühlt. Aber man sollte nie aufgeben, auch wenn es mal einen schritt zurück geht oder man mehr gegessen hat. Das sollte man sich dann bewusst machen und dann weiter machen und nicht aufgeben sondern weiter machen und wenn man möchte, kann man das Gesündigte wieder abbauen und reduzieren und vielleicht mit einer Formula-Diät weitermachen.

Ich für mich versuche mehr Gesundes zu Essen und vor allem nur noch Selters und kaum noch süße Getränke. Der Weg ist hart, aber ich habe bis jetzt so viel Geschafft, da werde ich das auch noch schaffen. Und vor allem auch wieder mehr Bewegung und Sport machen.

About Julia

Moin Moin, ich bin Julia eine echte Kieler Sprotte. Ich lebe mit meiner Familie in der schönen Stadt Kiel. Wir sind unternehmungslustig, Spontan- und Feinschmecker. Mit zur Familie gehören meine 4 Katzen, Mini Maus, Daisy, Columbus und Miss Lili. Seit 2010 bin ich auf meinen Blogs unterwegs die ich mit Liebe, Herz und guten Themen fülle und betreibe. Bei Fragen dürft ihr mich immer anschreiben.

5 commenti su “Der Weg kann noch so schwer sein, ich schaffe das

  1. Hallo,

    die Artikel-Überschrift, der Weg kann noch so schwer sein, ich schaffe das – ist genau die richtige Einstellung für Leute, die wirklich konsequent abnehmen möchten.

    war vor ca eineinhalb Jahren auch meine Entscheidung. Nur leider habe ich viele Dinge ausprobiert, die letztendlich doch nicht funktionierten. Über intensive Internetrecherchen wurde ich aber dann doch noch fündig.

    Heute kann ich sagen – habe ich es geschafft, in ca. 6 Monaten 15 Kilos abzuspecken und das viel mir leichter als ich Anfangs dachte. Das Zauberwort war Entgiftung des Körpers. Danach purzelten die Pfunde relativ einfach.

    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg und bleiben Sie einfach dran, auch Sie werden es schaffen.

    Schöne Grüße

    Ralph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.